Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34244
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homophobie bei "Promi Big Brother"


#12 saltgay_nlProfil
  • 17.08.2019, 15:52hZutphen
  • Ich verstehe gar nicht, warum hier gemeckert wird? Das ist doch genau die Art von Bildung, die von den CDU/CSU/AfD-Politikern gewollt und gefördert wird! Diese primitive Serie des "Helmut-Kohl-TV" spiegelt doch nur den Wunschbürger der oben genannten Parteien wieder. Ehrlich gesagt bewegt sich das intellektuelle Niveau der entsprechenden Wähler ja ebenfalls genau in diesem Intelligenzbereich.

    Wer hat denn damals die CDU/CSU/FDP gewählt? Typisch deutsch, erst rennen sie den rechten Idioten nach und wenn es zum hundersten Male wieder schief geht, dann will es keiner gewesen sein.

    Erinnern wir uns an den Kondomfabrikanten Ries, der in Auschwitz produzieren ließ. Seine Tochter ist die zweite Ehefrau des IKEA-Experten und Sachsenkönigs Kurt Biedenkopf (CDU). Der Leibbursch des Herrn Ries war ein gewisser Hanns-Martin Schleyer, der nicht mehr unter uns weilt und auch nicht vermisst wird. Herr Ries galt kultivierter Schöngeist national-konservativer Prägung. Im war die Ungehobeltheit von Helmut Kohl ein Greuel. Aus diesem Grunde gab es einen intellektuellen Adjutanten für Kohl, der hieß Prof. Kurt Biedenkopf. Wozu das Ganze? Nun, man wollte die BRD in einen Untertanenstaat zurückführen mit einer intelligenten hauchdünnen Oberschicht und einem Fußvolk aus Heloten mit Bildungsniveau, welches Heinrich Himmler (nicht CDU, dafür Reichsführer SS) bereits seinerzeit für die slawischen Untermenschen vorgesehen hatte. Der erste konsequente Schritt war dazu die Zulassung privater Rundfunk- und Fernsehsender.

    Damit erklärt sich das Jahre zuvor von Hanns-Martin Schleyer geäußerte nebulöse Orakel: "Wir haben noch viel mehr mit ihm (Helmut Kohl) vor."

    Dieser Jürgen Trovato ist ein Durchschnittsbürger, dessen geistiger Horizont eben von BILD-Zeitung bis SAT 1 reicht. Diese unterirdische Serie "Die Trovatos" sind eben geistige Nahrung von Bürgern mit dem IQ zwischen 60-70. Wenn die nun aber nicht mehr CDU/CSU wählen, sondern AfD, dann bleibt nur das Fazit:"Dumm gelaufen!"

    Jeder Schwule sollte sich bewusst sein, wen er wählt und welche Konsequenzen das hat. Hinterher Rumjaulen zieht nicht.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel