Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34263

Homophobie

US-Politiker: "Sündige" Schwule sterben mit 42

Schwule, kündigt eure Rentenversicherungen: Laut einem republikanischen Ex-Senator werden männliche Homosexuelle im Schnitt nur 42 Jahre alt.


Ron Gould auf einem Wahlplakat aus dem Jahr 2016

Der republikanische Ex-Senator Ron Gould hat mit homophoben Äußerungen in einem bereits vor gut einer Woche veröffentlichten Interview mit der Lokalzeitung "Kingman Daily Miner" USA-weit für Empörung gesorgt. In dem Gespräch erklärte der Politiker aus dem Bundesstaat Arizona, dass schwule Männer eine durchschnittliche Lebenserwartung von nur 42 Jahren hätten.

Auf die darauf folgende Frage, ob Schwule wegen ihrer sexuellen Orientierung so kurz leben würden, antwortete der 54-Jährige: "Darum sterben sie." Und ergänzte: "Wir haben alle unsere Sünden, aber wir sollten versuchen, sie zu unterdrücken. Alkohol ist ja auch schädlich, aber es gibt keine Gruppen, die für Alkoholismus werben."

Gould war von 2005 bis 2013 Senator in Arizona, bevor er seinen Sitz bei einer parteiinternen Vorwahl verlor. Er hat jetzt einen einflussreichen Posten in einer Bezirksregierung von Mohave County. Im Senat hatte er sich unter anderem dafür eingesetzt, dass Universitäten das Tragen von Waffen auf dem Campus nicht mehr verbieten dürfen und dass Homosexuellen das Ehe-Recht verwehrt bleibt.

In dem Interview beschwerte er sich weiter, dass Homosexuelle zu anspruchsvoll geworden seien: "Früher hieß es: 'Toleriert uns'. Jetzt heißt es: 'Akzeptiert uns'", so Gould.

Gould zitiert offenbar "Studie" von christlichen Fundamentalisten

Gould nannte keine Quelle, aus der er das vermeintlich schwule Sterbealter von 42 Jahren herleitet. Die Zeitung "Phoenix New Times" spekuliert, dass er eine 25 Jahre alte Studie einer homophoben Lobbygruppe zitiert haben könnte: 1994 hatte das christlich-fundamentalistische Family Research Institute eine "Studie" veröffentlicht, in der diese Zahl genannt worden war. "Studien"-Autor Paul Cameron, der wegen seiner unwissenschaftlichen Methoden aus dem US-Fachverband für Psychologie APA geschmissen wurde, hatte damals Todesanzeigen aus LGBTI-Magazinen "ausgewertet", in denen insbesondere Aids-Tote aufgelistet worden waren.

Paul Cameron hat bereits mehrere unwissenschaftliche Studien über Schwule und Lesben veröffentlicht. 2007 behauptete er etwa, dass Homosexualität die Lebenserwartung mehr verkürze als das Rauchen (queer.de berichtete). Wegen derartig homophober Rhetorik wird das Family Research Institute seit 2006 von der Bürgerrechtsorganisation Southern Poverty Law Center als "Hassgruppe" eingestuft. (dk)



#1 WeseraalProfil
#2 Dirk_in_Berlin
#3 Homonklin44Profil
  • 14.08.2019, 19:10hTauroa Point
  • Man soll ja nicht von Gesichtern auf Charakter schließen, weil das ebenso unwissenschaftlich wäre. Aber irgendwie...

    Ja, und alle Schwulen, die älter als 42 sind, ficken "unsündig" weiter.
    Kuriose "Logik".
    Und was da alles zum Senator taugt. Ojemine.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Idioten-WatchAnonym
  • 14.08.2019, 19:44h
  • Eigentlich hat die vielgepriesene free speech in Amerika auch was Gutes: Die Idioten sind schneller an den verbalen Müll zu identifizieren, den sie von sich geben.
    Dann nutze ich auch mal mein Recht auf free speech:
    Um wieviel niedriger als in den anderen westlichen Staaten ist denn eigentlich die durchschnittliche Lebenserwartung in den USA, wenn man die Gefahr berücksichtigt, aufgrund des hochgelobten und verteidigten Waffenrechts leichter Opfer eines Massakers werden zu können? Müsste das nicht auch die Lebenserwartung senken?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 GayofcultureAnonym
  • 14.08.2019, 20:11h
  • Rudolf Brazda, Alfred Biolek, James Bidgood, Helmut Baumann, Boy Gobert, Karl Lagerfeld, Armani, Sänger der Pet Shop Boys, George Michael, Wilhelm Wieben, Thomas Mann, Hurd Hatfield, Richard Chamberlain, Walter Sedlmayr etc. Das sind schwule Promis, die mir spontan einfielen und die weit über 42 sind oder wurden. Die Liste ist ewig lang. Noch Fragen Herr Senator?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 LotiAnonym
#7 BaerchenProfil
  • 15.08.2019, 00:42hzuhause
  • ...Aha...na das ist ja wirklich eine merkwürdige Ansicht...jetzt frage ich mich ganz ernsthaft ob ich möglicherweise schon längst tot und nur zu faul bin umzufallen, ich bin54...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 alter schwedeAnonym
  • 15.08.2019, 08:14h
  • Ich habe vor kurzem gehört, daß in den USA alle Männer welche im örtlichen Telefonbuch auf den ungeraden Seiten, unterhalb von Kleinanzeigen für Pferdesalbe stehen, bereits mit 38 Jahren sterben.

    Als Ausnahme gilt: Männer mit Brustbehaarung können älter werden, wenn sie sich täglich im Intimbereich mit Pferdesalbe einreiben.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 QueerBierHereEhemaliges Profil
  • 15.08.2019, 08:18h
  • Als leidenschaftlicher zocker und splatterfan warte ich ja seit Jahren auf ne ordentliche zombieinvasion... Das die regenbogenfarbend zu Lady Gaga über die Straße hüpfend (ja, Klischees incoming, chillt) statt findet konnte ja niemand ahnen oO ;)

    *night of the living gays
    *resident elton
    *28 bears later
    ....
  • Antworten » | Direktlink »
#10 OuchAnonym