Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34284
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Hatte Goethe eigentlich auch Sex mit Männern?


#1 Homonklin44Profil
  • 18.08.2019, 11:14hTauroa Point
  • Das könnte sehr interessant werden, denn diese Art besondere, homophile Freundschaft wurde in den Zeiten wohl weit offener gelebt, als man sich das später zurecht verklärte. Viele Künstler, Dichter und Schreiberlinge hatten das Geschick, das in Bilder und Zeilen zu setzen, die der Eingeweihte in diese Vermittlungskust für sich recht liebesam versteht, wie sie Ahnungsfreie für sich in poetische Formen legen können.

    Ein bisschen schade, dass das heute nur noch ganz selten in der Art überhaupt möglich ist. Vom filigran verspielten Bild mit seinen tausend Farbnuancen, blieb nur was wie Chagall+, und wie von einem Stück in mannigfaltigen Varianten leis und leiser Klänge, noch ein lauter Knall. Die Freundschaftszeit will keiner mehr, doch immerzu den Sex, und wer vertauscht im Taumel lebt, den holt alsbald die Hex'

    +soll nicht heißen, dass Chagall farbarm malte, reimt bloß besser als Haring.
  • Antworten » | Direktlink »