Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34360

WDR

Jürgen Domian kehrt ins Fernsehen zurück

Der bisexuelle Talkmoderator soll ein wöchentliches neues Live-Format bekommen, kündigte sein Haussender an.


Domian bei seiner früheren Arbeit (Bild: WDR)

Jürgen Domian kommt auf die TV-Bildschirme zurück. Ab dem 8. November werde er sich jeden Freitag im November neuen Geschichten öffnen – "live und ohne Tabus", teilte der WDR am Donnerstag mit. Über die neue Sendung im WDR Fernsehen will der Sender am kommenden Mittwoch informieren. Produziert werde die neue Sendung von Wolfgang Link, Managing Director von Unique Media Entertainment, so der Kölner Sender in einer knappen Mitteilung unter dem Titel "Domian live", mutmaßlicher Titel der neuen Reihe.

Domian hatte seit 1995 21 Jahre lang eine nach ihm benannte Nacht-Sendung moderiert und sich im Dezember 2016 von seinem Publikum verabschiedet. In dem Format, das im WDR Fernsehen und im Jugendradio Einslive lief, konnten ihn Menschen anrufen und von ihren Sorgen erzählen. Das Ende seiner Sendung, die zuletzt vier Mal pro Woche um 1 Uhr morgens ausgestrahlt wurde, hatte Domian schon geraume Zeit vorher angekündigt, weil er keine Lust mehr auf Nachtarbeit habe (queer.de berichtete).

Twitter / domian | Nach über zwei Jahren Ruhe meldete sich am Donnerstag der Twitter-Account der "Domian"-Sendung zurück

Der 61-Jährige veröffentlichte mehrere Bücher, darunter eines mit Hella von Sinnen, die er bereits aus seiner Gymnasialzeit in Gummersbach kannte. Später war er oft in der gemeinsamen WG von Hella von Sinnen und Dirk Back zu Gast und gehörte mit ihnen zu frühen Vertretern einer selbstbewussten queeren Szene.

Domian ist bisexuell, erklärte aber 2013, dass er häufig das Label "schwul" genutzt habe, um nicht in der Szene anzuecken: "Inzwischen sag ich meistens: Ich bin schwul. Dann ist Ruhe. Ich habe so oft erlebt, von Schwulen angegriffen zu werden, weil ich angeblich nicht zu meiner Sexualität stehe, wenn ich mich als bi bezeichne. Also in Gottes Namen, dann bin ich halt – schwul", so Domian damals. Er rief Bisexuelle auf, sich mehr in der Öffentlichkeit zu zeigen (queer.de berichtete). (cw/dpa)



#1 GipsyAnonym
  • 29.08.2019, 22:34h
  • Ich könnte ausflippen vor Freude...
    Wie lange haben wir alle darauf gewartet (ich schreibe einfach mal für alle mit, die ähnlich happy sind wie ich)
    Glückliche Grüße
    Gipsy
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Homonklin44Profil
  • 30.08.2019, 00:32hTauroa Point
  • ""Ich habe so oft erlebt, von Schwulen angegriffen zu werden, weil ich angeblich nicht zu meiner Sexualität stehe, wenn ich mich als bi bezeichne.""

    Leider habe ich das auch schon ganz oft mitgekriegt, dass Bisexuelle von so einigen Schwulen bedauert, belächelt oder gar nicht ernstgenommen werden. Warum auch immer das so sein mag, gerade von einer Menschengruppe nicht ernstgenommen zu werden, die selbst so viel Ablehnung wegen ihrer Orientierung erfuhr und erfährt.

    Man sollte doch meinen, dass der Weg zum Verständnis der Einfacfhere sei.

    ""...und Dirk Back zu Gast ...""

    Da war wohl eher der liebe Dirk Bach gemeint, der das 'Gebäude' viel zu früh verließ?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 infantilismusAnonym
#4 LotiAnonym
#5 Alexander_FAnonym
  • 30.08.2019, 10:35h
  • Antwort auf #3 von infantilismus
  • Dass er es mit diesem ganzen Zen-Kram hatte, habe ich ja schon gewusst, aber echt jetzt, eine Aussöhnung mit der katholischen Kirche?

    Danke für den Hinweis. Domian ist damit in meinem Ansehen weiter gesunken, aber wenigstens weiß ich nun, woran ich bin. Er ist wohl nicht der einzige und letzte, der sich dem allgemeinen bundesdeutschen Kirchentagstum unterwirft.
    Schade eigentlich, ich habe seine Sendung ursprünglich mal echt gemocht. Die Frage ist, ob ich mir da seine neue noch ansehen will.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 EchtdollAnonym
  • 30.08.2019, 11:58h
  • Ich bin ganz happy, dass Domian ins Fernsehen zurück kehrt !! Er ist ein so netter und sympatischer Mensch. Alles Liebe für Ihn!!! Gruß von Bernhard.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 LancasterAnonym
  • 30.08.2019, 12:15h
  • Klasse, dem seine Sendung war der Knüller!

    "ich forme mir eine Frau aus Hackfleisch und mache dann Liebe" ist auf ewig eine Sternstunde des deutschen Fernsehens!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Patroklos
#9 globoProfil
#10 daVinci6667
  • 31.08.2019, 20:59h
  • Antwort auf #3 von infantilismus
  • Ohjemine!!

    Habe mir seine Sendungen früher immer mal wieder gerne angesehen.

    Schade! Als schwuler Mann sollte man seine Feinde, allen voran gerade alle möglichen Religioten schon ganz genau kennen.

    Äh, sorry, er ist ja bloss halbschwul und er weiss wie es richtig geht! Als bi wird man deshalb von der Kirche ja auch nur halb diskriminiert, oder etwa doch nicht Herr Domian?

    Mit dieser Anbiederung ausgerechnet bei den Katholiban sinkt sein Ansehen auch bei mir erheblich.

    Allerdings immer noch dramatisch weniger als damals dieser Volker Beck der sich an vorderster Front für das Recht sogenannter Eltern engagierte ihre kleinen Jungs ungestraft zu verstümmeln.

    Bei Domian werde ich trotzdem mal reinschauen. Womöglich habe ich zu hohe Erwartungen, frage mich einfach wo die aufrichtigen selbstbewussten nicht religiösen Schwulen im deutschen TV abgeblieben sind.
  • Antworten » | Direktlink »