Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34364

Ahoy!

Eurovision 2020 in Rotterdam

Am Freitag gab das niederländische Fernsehen den Austragungsort und den Termin für den nächstjährigen Contest bekannt.


Der ESC zieht in die größte Hafenstadt Europas

Nach Tel Aviv in diesem Jahr zieht der Eurovision Song Contest 2020 nach Rotterdam: Der Gesangswettbewerb wird demnach in der Veranstaltungshalle Ahoy Rotterdam abgehalten, die bis zu 16.000 Menschen Platz bietet. Damit setzte sich die Hafenstadt im Südwesten des Landes gegen Maastricht durch, nachdem die weiteren Bewerber Arnhem, 's-Hertogenbosch und Utrecht zuvor ausgeschieden waren. Andere Städte wie Amsterdam hatten Bewerbungen überlegt, aber nicht eingereicht.

Zugleich wurde am Freitag der Termin des Contests bekannt und bestätigt: Die beiden Semi-Finals sind demnach für den 12. und 14. Mai vorgesehen, das Finale am 16. Mai. Deutschland hat bereits seine Teilnahme bestätigt und plant ein ähnliches Vorentscheidsverfahren wie in den letzten beiden Jahren. Tickets für die Shows wird es im späteren Jahresverlauf geben. Hotelplätze in Rotterdam sind knapp, so dass auch umliegende Städte von dem Wettbewerb profitieren werden.

Rotterdam sei eine Stadt, in der "unterschiedlich zu sein keinen Unterschied macht", sagte Vorjahressieger Duncan Lawrence in einem zweiminütigen Video zur Vorstellung der Stadt, das gegen Mittag auf NPO1 ausgestrahlt wurde. Weitere Details will das niederländische Fernsehen am Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekannt geben. Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten NPO, AVROTROS und NOS stellen sich gemeinsam der großen Aufgabe und haben bereits erfahrene Regisseure und Produzenten aus den eigenen Häusern bekannt gegeben, die die Shows stemmen sollen.


"Rotterdam hat auf fantastisch Art Begeisterung und Engagement gezeigt und verfügt über die richtigen Voraussetzungen, um im kommenden Mai Delegationen aus über 40 Ländern willkommen zu heißen", sagte Jon Ola Sand, der Executive Supervisor der Show bei der European Broadcasting Union, gegenüber eurovision.tv. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Rotterdam und NPO, NOS und AVROTROS bei einem unglaublich hochmodernen Eurovision Song Contest im nächsten Jahr in einer großartigen Stadt."

Die Niederlande hatten den Contest bislang vier Mal ausgetragen: 1958 aus Hilversum, 1970 aus Amsterdam und 1976 sowie zuletzt 1980 aus Den Haag. Rotterdam hatte sich unter dem Slogan "Rotterdam for Real" um die Austragung beworben.

Direktlink | Das Bewerbungsvideo von Rotterdam

NPO-Direktorin Shula Rijxman sagte, man freue sich auf die Austragung des Wettbewerbs, der im ganzen Land beliebt sei und nun als Showcase für das ganze Land diene. "Als unternehmerische und kreative Stadt passt Rotterdam perfekt zu dieser Veranstaltung." Man bedanke sich bei Maastricht und werde die Stadt in die weiteren Planungen einbeziehen. Rottderdam ist die größte Hafenstadt Europas. Die in den 70ern errichtete Ahoy Arena greift diese Geschichte der 645.000-Einwohner-Stadt in ihrem mehrfach ausgezeichneten Design auf.

Die Niederlande dürfen den 65. Eurovision Song Contest austragen, nachdem Duncan Laurence den Wettbewerb in diesem Jahr mit dem Song "Arcade" gewonnen hatte. Der bisexuelle Sänger erreichte damit in den Niederlanden Platz 1 der Single-Charts, in Deutschland Platz 26. (nb)



#1 Patroklos
  • 30.08.2019, 20:26h
  • Ausgerechnet die häßlichste Stadt der Niederlande trägt den Event aus! Das war eine ganz schlechte Entscheidung! Mein Favorit war zwar immer die Hauptstadt Amsterdam, aber ich hätte mir lieber Maastricht als Veranstaltungsort gewünscht. Dort gibt es nämlich mehr Sehenswürdigkeiten und die Innenstadt ist auch viel schöner, da noch einige an historischen Gebäuden vorhanden sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 BenadusAnonym
  • 31.08.2019, 01:24h
  • Antwort auf #1 von Patroklos
  • Das ist aber leider eine sehr einfältige und völlig geschichtslose Betrachtungsweise. Warum sind denn in Rotterdam leider nur wenige geschichtsträchtige Gebäude erhalten? Weil die deutsche Luftwaffe die Innenstadt Rotterdams am 14
    Mai 1940 fast vollständig zerstört hat! Deshalb ist es absurd, der Stadt daraus jetzt quasi einen Vorwurf zu machen. Alleinschon wegen des größten Seehafen Europas ist Rotterdam eine Reise wert!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 KetosAnonym
  • 31.08.2019, 01:29h
  • Berichtigt mich wenn ich falsch liege, aber 79 hatte Israel gewonnen. Nur haben die Niederlande es ausgetragen weil Israel hintereinander gewonnen hat uns wohl keine Lust hatte. 69 gab es gleich vier Sieger. Also 5 Mal haben die nicht gesiegt
  • Antworten » | Direktlink »
#5 ZenkimausAnonym
  • 31.08.2019, 09:52h
  • Antwort auf #3 von Ketos
  • Ja mit 2019 haben die Niederlande 5x gewonnen. 1957, 1959,1969 (4gewinner) 1975und 2019 . Wie das Auswahlverfahren 69war weiss ich nicht doch die Niederlande haben den grand PRIX ausgerichtet
  • Antworten » | Direktlink »
#6 TheDadProfil
  • 31.08.2019, 10:53hHannover
  • Antwort auf #1 von Patroklos
  • Dann ist es doch schon mal schön das man bei der Übertragung des ESC 2020 nur wenige Bilder des Austragungsortes zu sehen bekommen wird, und sich die Macher ganz sicher auch unheimlich anstrengen werden vor allem Dir die schönen Seiten Rotterdams auf dem TV zu präsentieren..

    Ich könnte Heute schon wetten, darunter sind etliche Orte in der Stadt, die Du aus eigener Ansicht noch gar nicht kennst..
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FinnAnonym
  • 31.08.2019, 15:24h
  • Antwort auf #1 von Patroklos
  • Ich Dummkopf:
    ich dachte, es ginge um die Musik. Und vielleicht noch um die ganze Show drumherum, die Kostüme, Acts, Lichttechnik, Choreografien, etc.

    Danke, dass Du mich darüber aufgeklärt hast, dass es beim ESC eigentlich um einen Architekturwettbewerb der austragenden Städte geht.

    Naja, hoffen wir nur, dass die nicht zu viel von dieser ablenkenden Musik zeigen, sondern am besten eine Doku über die Stadt, damit jeder sehen kann, wie weise Du bist...
  • Antworten » | Direktlink »