Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34454

Fredi Malinowski

Fantasy-Sänger will mit seinem Mann Kind adoptieren

Ein gutes Jahr nach seiner Hochzeit möchte Schlagerstar Fredi Malinowski eine Regenbogenfamilie gründen.


Fredi Malinowski, hier im Musikvideo zum Song "Casanova", ist seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich im Schlagergeschäft aktiv

Der 48-jährige Sänger Fredi Malinowski vom Schlager-Duo Fantasy will mit seinem Mann ein Kind adoptieren. Gegenüber "Bild Plus" sagte er: "Ein Kind mit Dean zu haben, würde unser Liebesglück perfekt machen. Es ist unser sehnlichster Wunsch! Deshalb haben wir uns entschlossen, ein Kind zu adoptieren."

Das Geschlecht ist dem Paar demnach egal. Wichtig sei, "dass man das Kind sofort ins Herz schließt und alles für sein Wohlergehen tun möchte".

Malinowski lebt mit seinem Mann in der NRW-Metropole Essen und überlegt nun, ein Kleinkind aus dem Waisenhaus zu sich zu holen. "Ich würde mich aber unwohl fühlen, wenn ich mir da ein Kind aussuchen müsste und andere Kinder zurücklassen. Das ist eine schwierige Situation", so der 48-Jährige. Malinowski und sein Mann sind aus früheren heterosexuellen Beziehungen schon Väter erwachsener Kinder.

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Coming-out auf dem Höhepunkt der Karriere

Malinowski hatte sich pünktlich zum 20-jährigen Bühnenjubiläum seiner Band 2017 in einer Autobiografie als schwul geoutet (queer.de berichtete). Er erzählt in dem Buch offen davon, wie er sich 2006 nach 15 Jahren Ehe von seiner Frau Silke getrennt hatte. Ein Jahr nach der Trennung habe er dann erstmals sexuelle Erfahrungen mit einem Mann gesammelt – und dann 2008 seine große Liebe gefunden. 2018 heiratete er dann – wenige Wochen nach der Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben in Deutschland – seinen Freund (queer.de berichtete).

Fantasy gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Schlagerbands. Die Alben "Eine Nacht im Paradies" aus dem Jahr 2014 und "Freudensprünge" aus dem Jahr 2016 schafften es jeweils auf Rang eins der deutschen Charts. Die CD "Bonnie und Clyde", die im April 2017 veröffentlicht wurde, erreichte immerhin Platz drei. Vor wenigen Tagen erschien das inzwischen neunte Studioalbum mit dem Titel "Casanova". (dpa/dk)

Direktlink | Mit dem Song "Casanova" stürmen Fantasy derzeit die Hitparaden und die Herzen der Schlagerfans



-w-

-w-

#1 heteraquerEhemaliges Profil
  • 11.09.2019, 17:59h
  • "Aussuchen" tut man sich ein Kind heute auch gar nicht mehr- die Zeiten sind glücklicherweise vorbei !
    Und die Heime sind auch nicht voller "Weisenkinder" - also Kindern mit verstorbenen Eltern , sondern voller "Pflegekinder".
    Pflegeeltern werden gesucht aber bei Adoption kommen auf ein Kind dutzende Kinderlose Paare mit Kinderwunsch.
    Dafür bekommen Promis, Politiker und Reiche auffallend häufig ihren Adoptionswunsch erfüllt....
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DamienAnonym
  • 11.09.2019, 19:56h
  • Antwort auf #1 von heteraquer
  • - Dafür bekommen Promis, Politiker und Reiche auffallend häufig ihren Adoptionswunsch erfüllt.... -

    ach ja? dann passt ja alles schön in dein weltbild.

    kann es sein, dass über adoptionen von promis, politikern und reichen einfach nur mehr in der yellowpress berichtet wird als über adoptionen von mandy und jens jedermann?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 heteraquerEhemaliges Profil
  • 11.09.2019, 20:42h
  • Antwort auf #2 von Damien
  • Auf ein Adoptionskind kommen 28 Elternpaare mit Adoptionswunsch und als ich das mal erfragt hatte, wurden noch keine Homosexuellen Paare mitgezählt, was bedeutet , es sind noch mehr. Von Promis auf der Warteliste , die dann am Ende Pech haben, habe ich noch nicht gehört.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 DamienAnonym