Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34480
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Junger Schwuler in Berlin-Neukölln krankenhausreif geprügelt


#8 KerzmanProfil
  • 15.09.2019, 20:37hPrinceton
  • Antwort auf #6 von Winston Churchill
  • >>> Angst zeigen war schon immer schlecht, solche Typen riechen das und fühlen sich dann stark, weil sie sonst im Leben nix haben. <<<

    Als Mitglied diverser Minderheiten-Gruppen (Metrotwink, Halbneger, Jude, Ausländer, Klassenprimus) hatte ich an unserer Schule in Wiesbaden so manche unverschämte Rede zu erdulden (und abzuschmettern); als mir jedoch ein Mitschüler an den Kragen gehen wollte, versetzte ich ihm einen (eher milden) Hieb auf die Nuß, mit der Folge, daß er in sich zusammensank und auf den Fußboden fiel. Ich reichte ihm die Hand, um ihm beim Aufstehen zu helfen, da war er erstmal total platt vor Verwirrnis. Ich werde nicht sagen, daß wir Freunde wurden, aber er und die anderen Klassenkameraden waren wie verwandelt, mit Verbalinjurien und Anrempeln et al. war Schluß. Situationen sind unterschiedlich und unterschiedlich zu bewerten, in meinem Fall gings gut.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel