Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34487
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sam Smith will nicht mehr mit männlichen Personalpronomen angesprochen werden


#2 Andy2Anonym
  • 16.09.2019, 17:32h
  • Man muss aber auch einmal sagen, dass das Pronomen "they", welches eigentlich für den Plural gebraucht wird in der Sprache zu vielen Missverständnissen führen kann, wenn man nun damit Einzelpersonen bezeichnet. Auf einmal weiß man eben anhand des Pronomens nicht mehr, ob es sich um eine Person handelt oder um mehrere, geschweige denn, um wen genau. Missverständnisse sind da meiner Meinung nach vorprogrammiert.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel