Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34489

Mode

Top Gay Outfits 2019: Das sind die aktuellen Trends der Szene

Leggings und Poloshirts erleben in diesem Jahr ein wahres Revival und gehören zu den Gay Trends schlechthin. Kombiniert mit einer Leggings stehen die 80er-Jahre abermals hoch im Kurs.


Jeans mit prägnanter Waschung und Leggins liegen bei den Hosen im Trend (Bild: Pixabay.com / SJJP)

Es gibt sie bis heute: Die Mode der 80er-Jahre ist weiter präsent und kann regelmäßig aufleben. Auch wenn sie nicht mehr so klar umgesetzt wird wie in dem Jahrzehnt selbst, gehören viele Styles zu den Top Gay Outfits 2019. Den Anfang machen natürlich die Farben. Endlich wird es wieder bunt auf den Straßen. Schrille Farben in Form von Rot oder Senfgelb dürfen bequem mit Leggings in Schwarz als tollen Kontrast kombiniert werden. Während bei den Hosen Leggings und Jeans mit prägnanter Waschung vorn liegen, wird bei den Oberteilen auf Poloshirts und Hemden gesetzt. Gerade die Hemden dürfen gern ein wenig weiter geschnitten sein, sodass sie ein Stück über die Leggings reichen.

Leggings bleibt Favorit für Party und Freizeit

Männer- und Frauen-Leggings haben eines gemeinsam: Sie sind schonungslos ehrlich und zeigen die Figur mit allen Ecken und Kanten. Deswegen setzen sie sich bei den diesjährigen Gay Trends vor allem als Freizeitlook durch. Immerhin sind sie außerordentlich bequem. Sie sitzen wie eine zweite Haut, machen jede Bewegung mit und lassen sich zudem vielseitig kombinieren. Wie die Leggings für Frauen können sie sowohl mit einer bunten Sweat- oder Trainingsjacke als auch mit einem weiten Langarmshirt getragen werden. Wichtig ist bei allen Looks, dass die Oberteile einfach ein wenig weiter ausfallen und eben auch legerer sitzen. Im Sommer konnte deswegen auch mit ruhigem Gewissen zu einem weiten Achselhemd gegriffen werden.

Bei den Farben der Leggings toben sich die Designer aus. 2019 sind die Leggings endlich nicht mehr nur Schwarz und Blau, sondern zeigen sich mit aufwendigen Prints und Mustern. Selbst Neonfarben, die bewusst als Kontrast zu Schwarz eingesetzt werden, dürfen in den Kollektionen nicht fehlen. Gerade hier kommt es auf die richtige Kombination an. Umso auffälliger die Leggings sind, desto einfacher darf das Oberteil sein.

Sportschuhe sind das Basic der Gay Fashion 2019

Die Zeiten, in denen der Sportschuh heimlich im Rucksack verschwinden musste und mit einer Ausrede gedeckt wurde, sind längst vorbei. Für viele bleibt er aufgrund des Komforts die Wahl schlechthin. 2019 darf der Sportschuh, gern auch in klassischem Weiß sowohl als High oder Low Sneaker getragen werden. Auch hier ist übrigens die Kombination mit den Leggings möglich. Für eine gewisse Lässigkeit sorgen die Sportschuhe in Verbindung mit einer Karottenhose, denn auch diese darf ebenso wie der Oberlippenbart unter den Gay Trends des Jahres nicht fehlen.

Die Karottenhose wirkt ein wenig schicker als die Leggings, ist aber bei weitem nicht so bequem. Während die Karottenhose in der Mitte zwar weit geschnitten ist, ist sie oben und unten eher eng. Auch hier dominieren verschiedene Farbvarianten, wobei der Fokus klar auf den etwas zeitloseren Farben wie Beige und Braun liegen sollte. (ak)



#1 FreigeistProfil
  • 16.09.2019, 19:50h34346 Hann. Münden
  • Habe gerade erst die Leggings so richtig für mich entdeckt, vorallem schön bunt! Was kümmert mich da ein"Trend"? Für mich ist das "in" was mir gefällt und nicht was irgend ein "Trendsetter" dafür hält oder womöglich als "no go" erklärt. Vorallem wir ja auch niemand gezwungen, irgendwo hin zu schauen. Daher finde ich es auch sehr unfair, wenn etwas breit geratene Menschen verspottet werden. Die Speckfalten werden auch unter Sackklamotten" nicht weniger. So wie jeder bezüglich seiner Lebensweise - homo, lesbisch, bi, trans etc. - respektiert werden soll und will, so sollte es auch bei der Kleidung sein, sorry, nennt man ja heute outfit.
  • Antworten » | Direktlink »