Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3455
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Acht Homos im neuen Bundestag


#21 yibahAnonym
  • 19.09.2005, 19:51h
  • Also erst einmal finde ich es gut, dass die kleinen Parteien sehr erfolgreich waren.
    Aber, z.Z. wäre die Große Koalition schon die vernünftigste Lösung - aller Kritik zum trotz. Danach können sich die kleineren Parteien neu positionieren. Und, danach wäre es durchaus o.K., wenn es viel bunter würde.

    Jetzt aber wäre jede Ampel ein Verrat an den Wählern - egal ob FDP oder Grüne. Ebenso eine Duldung von Schröder durch die Linke - das wäre auch nicht o.K..
  • Antworten » | Direktlink »
#22 QueeryAnonym
  • 19.09.2005, 19:56h
  • So, nun haben wir es FAST hinter uns. Denn trotz aller Bekundungen, was die Wahlergebnisse angeht>>
    www.neuesdeutschland.de/artikel.asp?AID=54603
    <<
    , gibt es ansich noch keinen richtigen Sieger oder Verlierer. Warten wir mal ab, wie sich die Menschen in Dresden am 2.10. entscheiden werden. Vielleicht rutscht ja dem, jetzt erst recht "Frustrierten" könig Edmund bis dahin mal wieder etwas Menschenverachtendes raus..... Klar ist auf jeden Fall, das wir mit 8,7% drin sind. Das heist im Klartext, das wir die "großen" Parteien das fürchten lehren werden, wenn sie wieder damit anfangen, noch mehr unsoziale Gesetze verabschieden zu wollen.....

    Andererseits bin ich schon ein wenig missmutig darüber das ausgerechnet die Partei der Bänker & "Saftschubsen" so viel(9,9%) berkommen haben. gut, in einer Koalition wären die forederungen der FDP ganz sicher untergegangen. Auch die gvrünen werden merken, was sie Tun, wenn sie jetzt zusammen mit schwarzbraun und pissgelb koalieren... dann werden sie auch in der versenkung verschwinden. Worüber ich mich sehr gefreut habe, ist die Tatsache, das in fast allen Bundesländern, in denen die CDU regiert, die SPD die stärkste Kraft geworden ist. Woran das wohl liegen mag??

    so, nun wollen wir mal sehen, was daraus wird. Und hoffentlch nehmen noch viele andere den Leuten von der CSU/CDU den Wind aus den Segeln, die gestern abend schon aufgrund der schlechten Wahlergebnisse nach Neuwahlen riefen... Die haben das nämlich mit der Demokratie noch nicht ganz verstanden!!

    noch ein kleiner hinweis an alle diejenigen, die im,mer auf den "StefanK." schießen: ich fand seine komentare bis jetzt immer sehr gut. Offen und Konstruktiv.....
    Aber es soll ja hier auch leute geben, die mit meiner Meinung an anderer stelle in diesem Forum(Keine Macht dem Kater) nicht besonders einverstanden sind. Aber, wie heisst es doch immer so schön: "Getroffene Hunde bellen"
  • Antworten » | Direktlink »
#23 JuliaAnonym
#24 JuliaAnonym
  • 19.09.2005, 22:37h
  • Der Gewinner ist der Verlierer, der Verlierer ist der Gewinner, wie im Bibel, der Erster sollte die Letze sein und die Letzte sollte der Erster sein.

    Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 Alex48Anonym
#26 Alex48Anonym
#27 Miss MarpleAnonym
#28 grünenanhängerAnonym
#29 LeonAnonym
  • 19.09.2005, 23:48h
  • Ja wie Furchtbar, ich bin jetzt 46 Jahre und kann mich erinnern als ich ( Anfang) der 80 ziger Jahre in die Schwule Szene kam. Erst 1982 wurde es ganz extrem als H.Kohl an die Macht kam, man wurde aus den Schwulen Discos Rausgeprügelt, in Sippenhaft genommen, überprüft als wir in den Park waren, sogar wo wir hin gingen. Habt Ihr alle ein Rad ab??? Nicht jeder der Schwul oder Lesbisch ist muß sich mit Rot/Grün anfreunden, außerdem wurde unter H.Kohl keine Telefone oder Internets gespeichert vom Staat was Rot /Grün auch mit befürwortet hat! Laßt euch mal schön weiterhin von der ach so Tolleranten Rot/Grün über den Tisch ziehen! Den letzten beißen die Hunde!
  • Antworten » | Direktlink »
#30 manni2Anonym
  • 20.09.2005, 08:11h
  • Bla bla ..alles bleibt wie es war.
    Mir ist es egal..denn alle sind nur Machtgeil..auch die
    Grünen.
    Wichtig für uns Schwule und Lesben ist nur, dass
    CDU und FDP nicht Alleine können. Bin froh das die
    Merkel so auf ihre arrogante Schnauze gefallen ist und das auch der Schwulenfeind Stoiber einen leichten Tiefflug in seinem ach so heilen Bayern erlebt hat.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel