Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3455
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Acht Homos im neuen Bundestag


#41 Stefan K.Anonym
  • 20.09.2005, 15:40h
  • @SuperTux:

    Ok, lustig wird's dann sowieso. Aber die Grünen sollen mal bitteschön auf der linken Seite bleiben. Ich habe sie ja auch neben der SPD mit meiner Zweitstimme gewählt. Schade, dass man nicht drei Stimmen zur Verfügung hat, sonst hätte ich dann die PDS gewählt. Wenn die beiden Streithähne Schröder und Lafontaine nicht wären, dann wär rot-rot-grün eine super Alternative zu schwarz-gelb. Dann wären wir weiter vor Vogelscheuchenangie und Ekelstoiber geschützt. Seufz.
  • Antworten » | Direktlink »
#42 QueeryAnonym
  • 20.09.2005, 16:10h
  • @Ingolf: "Achja das von mir so kritisierte (weil überflüssige) Antidiskriminierungsgesetz ist für lange Zeit Geschichte"

    Nein, da muss ich dir leider wiedersprechen. Denn dieses Gesetz ist EU-weit in Umsetzung und von der EU verlangt. Ansonsten müssen wir Steuerzahler wieder dafür bluten, weil dann nämlich die BRD Strafe zahlen muss. Oder denkst du etwa, das die HerrenDamen Merkel/Stoiber/Westerwelle/Schröder/Fischer das von ihrem Gehalt abzwacken??
  • Antworten » | Direktlink »
#43 wolfAnonym
  • 21.09.2005, 10:26h
  • nun lasst mal stephanK. in frieden, er ist einer der wenigen (es wird hier immer auf seinen 20 jahren herumgeritten), der reflektiert und sich mühe gibt. ich wäre happy, wenn das einige der hier 30 jährigen ansatzweise bringen würden.
    ich bin 54 und "darf "das beurteilen !

    aber zur wahl, es war schon sehr schwierig, dass durch die linkspartei, schröder viele stimmen fehlten (nur unter dem aspekt, diese dame zu verhindern), aber diese halbgaren stimmen für westerwelle, jetzt hat er den höhenflug, waren absolut, als protest gedacht, für die tonne.
    wie sich jetzt schon zeigt, ist die fdp traditionell eine nuttenpartei, jetzt auch noch gefolgt von den grünen, dadurch haben wir den salat.
    da dieses land, nicht wirklich, über kompetente politiker verfügt, ist jeder wähler gezwungen schwerpunkte zu setzen, da bleibt nur rechts oder links.
    und die ansatzweise kompetenteren politiker hat nun mal das linke lager, oder glaubt wirklich ein wähler an edmund oder angela ????
    erstaunlich ist, und das macht hoffnung, dass die npd unwichtig wurde.
    fakt ist, die cdu/csu, hat uns durch 16 jahre kohlmanagment diese ungeheuerliche staatsverschuldung eingebrockt, wie soll schröder das in den paar jahren regulieren ? er hats versucht, durch aufgabe der sozialen errungenschaften dieser republik.
    die 10 oder 20% "sozialschmarotzer", von denen so gern gesprochen wird, sind doch peanuts.
    eines stimmt aber sehr positiv, dass soviel menschen gewillt sind abzugeben und für dieses land auf auf finanzielle vorteile zu verzichten, dass sollten sich unsere herren und damen mal zu herzen nehmen. schade, man denkt immer zu kurz, die anderen machen es besser !
    na auf jeden fall ist schröder noch sozialer, als merkel christlich (und sozial) !
    und dass will schon was heissen.
  • Antworten » | Direktlink »
#44 queeryAnonym
  • 21.09.2005, 11:46h
  • @wolf:

    DANKE! das sich mal jemand mit auf meine seite bei der unterstützung von stefan stellt. bin zwar mitte dreisig, aber auch nicht auf den kopf gefallen und auch nicht mit dem klammerbeutel gepudert worden.....
  • Antworten » | Direktlink »
#45 blumen-freundAnonym
  • 21.09.2005, 11:54h
  • schade, dass die linkspartei so stur ist und sich koalitionsgesprächen absolut verweigert. meiner meinung nach sollte man einen rotwein erfinden, der so stark ist, dass er den honnecker... pardon: lafontaine umhaut.
  • Antworten » | Direktlink »
#46 queeryAnonym
#47 CDU??NEIN DANKE!!Anonym
#48 wolfAnonym
  • 21.09.2005, 12:09h
  • @queery
    hallo, danke für deinen kommentar, ich denke du hast die "30 jährigen" nicht persönlich genommen, betrifft mehr die "calvin klein" tragenden slipbesitzer, die glauben ein schlüpper reicht um aussagen zu treffen.
    ich mag nun mal nach wie vor handy-unabhängige leute, die noch selbst denken können, und vor allem dinge hinterfragen, fehler machen wir alle, aber allein der versuch ist es wert.
    grüsse wolf !
  • Antworten » | Direktlink »
#49 wolfAnonym
  • 21.09.2005, 12:31h
  • es ist doch schon grotesk und lächerlich, was interessieren mich begriffe wie ehe und familie, genausowenig wie hund oder katz !!!!
    es geht doch nur um die bürgerlichen und menschlichen rechte, die jedem menschen zustehen sollten, egal in welcher "zusammenstellung er lebt".
    wenn man sich einmal klarmacht, was letztlich an volkseinkommen verloren geht, auf grund dieser unnötigen dümmelei, weil betroffene oftmals überfordert sind, ist das unverantwortlich.
    warum haben heterosexuelle verbindungen den besitzanspruch des begriffes ehe gepachtet ? eh wurscht !
    man versucht doch jetzt den heten angst vor den schwulen zu machen, warum?
    merkwürdigerweise habe ich in einer schwulen partnerschaft so gut wie nie negative erfahrungen gemacht, was nachbarn ect. angeht !!!!!!
    kenne auch keine fälle aus meinem freundeskreis, nicht mal aus murnau im dicksten bayern, da ist ein freund von mir sogar im kirchenvorstand (kath.).
    wenn man von community hier spricht, dann sollten wir dafür sorge tragen, dass wir uns nicht strategisch missbrauchen lassen, auch nicht von herrn westerwelle, der ist mit 42 nicht intelligent genug, um sich so in die eisen zu schmeissen, wer möchte den schon zum partner haben ?
  • Antworten » | Direktlink »
#50 yibahAnonym
  • 21.09.2005, 13:08h
  • Momentan erstaunt mich nur noch das Verhalten einiger Köpfe(innen) der Grünen, die scheinbar wohl doch lieber mit der CDU ins Bett als auf die Oppositionbänke gehen.

    Die FDP ist da ja geradezu standhaft geworden.

    Und die CDU will plötzlich vieles überdenken.

    Was wäre also die Schwanpel: Massivster Sozial- und Arbeitsarbbau für den beschlossenen Atomausstieg und das Recht, das Schwule auch in Bayern im Standesamt heiraten dürfen.

    Und Schröder hat sich an Kanzleramt gefesselt.

    Die spinnen, im Deppendorf.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel