Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34573
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Neue schwule Party in Düsseldorf


#1 Ohme JuppAnonym
  • 01.10.2019, 22:10h
  • Düsseldorf ist nicht verschlafen, sondern ausgeruht - das ist der Unterschied zu Berlin.

    Während man in der Bundeshaupstadt die Nacht zur Party macht und vom bedingungslosen Grundeinkommen träumt, geht der Düsseldorfer zum Fitnesstreff am Landtag und quatscht beim Glässchen Alt über den Besuch von Madonna im Sushi-Restaurant der zweitgrößten Japanerkolonie Europas (nach Paris).

    In Berlin wird einiges an Geld für den Glamour zu den Filmfestspielen gepumpt, in Düsseldorf macht sich Chiara Ohoven die Lippen schön, der Vater kümmert sich um den Mittelstand, und die Mama ist als UNESCO-Botschafterin in Afrika unterwegs.

    Schwaben werden in Düsseldorf nicht schikaniert (höchstens etwas bewitzelt), dürfen dafür aber Oberbürgermeister werden und sich in bei den Vereinten Nationen in New York über die Bedeutung der Städte in der heutigen Zeit austauschen.

    Düsseldorf ist Tote Hose? An der Kiefernstraße gab es früher nicht nur eine Hausbesetzeszene mit dem schwullesbischen "Schwesternheim", sondern sogar Mitglieder der Roten Armee Fraktion.

    Ist Düsseldorf ein Besuch wert? Nächstes Jahr finden in der Stadt die Eurogames, die europäischen Sportwettbewerbe der LGTBI, statt.

    Es ist jeder herzlich eingeladen, sich vom rheinischen savoir vivre ein eigenes Bild zu machen.

    P.S.: Die Eheleute Nooij sind wirklich hochsympathisch und total freundlich. Allen Besuchern sein schöner abend gewünscht.
  • Antworten » | Direktlink »