Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34587
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Papst empfängt LGBTI-freundlichen Jesuitenpater


#10 Religioten-WatchAnonym
  • 10.10.2019, 20:31h
  • Antwort auf #7 von Lars
  • "die sie seelisch beruhigen"

    --->Das tun Valium und Opium auch.

    "sollte man positiv formulieren können, woher man selber seine Kraft und Sicherheit oder Gelassenheit im Leben hernimmt."

    --->Tu doch nicht so, als ob das niemand täte bzw. als ob niemand dabei helfen würde, das zu lernen. Im Gegenteil: Hilfe ist allgegenwärtig. Psychologen und Psychotherapeuten helfen dabei allen, die von Esoterik loskommen wollen - und das sogar von den Krankenkassen kofinanziert. Es gibt keine Ausrede.

    "Wie gesagt, [sic!] kann man da viel von den Jeusuiten lernen."

    Dass Männer übers Wasser gehen oder sog. "Ungläubige" töten zu müssen? Dass feurige Zungen vom Himmel fallen und dass Tote als Zombies wiederkommen? "Glauben" über das klare Denken zu stellen aus Angst vor einem eingebildeten Wesen, das einen sonst aufs Übelste straft und tötet? Auf eingebildete Stimmen im Kopf zu hören und ihre Weisungen zu befolgen?

    So etwas Irres gilt es nicht zu "lernen", sondern zu überwinden und zu heilen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel