Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34606

USA

Kanye West singt Loblieb auf homophobes Schnellrestaurant

Der umstrittene Rapper will künftig nur noch christliche Gospel-Musik machen. In seinem neuesten Lied besingt der Trump-Fan und "wiedergeborene" Christ ausgerechnet die Lieblings-Fastfoodkette der Homo-Hasser.


Kanye West, hier bei einem Auftritt in der Latenightshow von Jimmy Kimmel, sorgt immer wieder für Schlagzeilen (Bild: ABC)

  • 4. Oktober 2019, 12:51h, noch kein Kommentar

Ein neuer Song von Kanye West ist diese Woche geleakt worden, in dem der 42-jährige Rapper ein Loblied auf die wegen ihrer Homophobie berüchtigte Fastfoodkette Chick-fil-A singt. Das Lied trägt den Titel "Closed on Sundays", weil das Schnellrestaurant anders als Konkurrenten wie McDonald's oder Burger King an Sonntagen geschlossen bleibt.

Der Hähnchenbrater mit mehr als 2.300 Filialen in den USA und Kanada ist das Lieblingsrestaurant vieler Homo-Hasser, da sich das Unternehmen als christlich identifiziert und wiederholt gegen die Gleichbehandlung von Schwulen und Lesben im Ehe-Recht Stimmung gemacht hat (queer.de berichtete). Seit Jahren spendet die Kette Millionenbeträge an homo- und transphobe Organisationen, teilweise sogar an Homo-"Heiler" (queer.de berichtete).


Als Chick-fil-A wegen Homophobie unter Druck geriet, ließen sich viele prominente Homo-Hasser in Filialen der Kette ablichten, darunter etwa 2012 Sarah Palin und ihr Ehemann, von dem sie sich aber jetzt scheiden lässt (Bild: Sarah Palin / Twitter)

"Passt auf Schlangen auf und lasst euch nicht indoktrinieren"

Das neue Song soll Teil des neuen West-Albums "Jesus is King" sein, in dem sich der Rapper Gospel-Musik widmet. Erst kürzlich hatte der Sänger erklärt, er werde fortan nur noch christliche Musik machen.

Der 42-Jährige, der in den letzten Jahren vor allem als Ehemann der medienaffinen Societylady Kim Kardashian und als großer Fan von US-Präsident Donald Trump Schlagzeilen machte, ruft in "Closed on Sundays" Menschen dazu auf, die Popkultur abzulehnen und sich der Religion zuzuwenden. Der Text enthält Zeilen wie "Hol deine Familie, haltet eure Hände und betet" oder "Passt auf Schlangen auf und lasst euch nicht indoktrinieren". Dazwischen singt er wiederholt "Geschlossen am Sonntag, du bist mein Chick-fil-A". Dan Cathy, der langjährige offen homophobe Chef der Kette, hatte in der Vergangenheit erklärt, dass sein Restaurant sonntags schließen müsse, weil es sich dabei um "Gottes Tag" handle.

Direktlink | Der geleakte Song

Für West, einen erklärten Fastfood-Fan, bedeutet das Loblied auf Chick-fil-A einen Sinneswandel. Noch im November 2018 hatte er auf Twitter erklärt: "McDonald's ist mein Lieblingsrestaurant."



Fastfood-Konkurrent Burger King machte sich damals über die Liebeserklärung Wests lustig. Die Kette veröffentlichte Wests Tweet mit der trockenen Anmerkung: "Das erklärt vieles."

Twitter / BurgerKingUK

Der Rapper, der oft von Kritikern und Fans als "Genie" bezeichnet wurde, hatte 2005 den "Homo-Orden" von queer.de erhalten, als er sich gegen Homophobie im Rap-Gewerbe aussprach (queer.de berichtete). In den letzten Jahren sorgte er allerdings immer wieder mit fragwürdigen und verworrenen Äußerungen für Kritik. 2015 erklärte er etwa, dass er keinen Erfolg als Modedesigner habe, weil er als Heterosexueller diskriminiert werde (queer.de berichtete). Im selben Jahr verkündete er seine Unterstützung im Präsidentenwahlkampf für Ben Carson, den homophobsten aller Kandidaten (queer.de berichtete). Später gab er sich als Fan von Wahlsieger Donald Trump zu erkennen und wurde auch schon vom Präsidenten im Weißen Haus empfangen. (dk)

Direktlink | Immer wieder gibt es Proteste gegen die Eröffnung von Chick-fil-A-Filiale



-w-

-w-

Kanye West: "Yeezus"

Kanye Wests sechstes Album "Yeezus" sorgt für weltweit für Furore. Mit dabei: der offen schwule R&B-Musiker Frank Ocean.