Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34643
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
LGBTI-Aktivisten: Rückständige Gesundheitsversorgung treibt trans* Personen in den Selbstmord


#25 TransMumAnonym
  • 10.10.2019, 19:58h
  • Antwort auf #23 von trans naysayer
  • "Die Protagonisten der deutschen Transvertretungen können Trans-Rechte nur innerhalb des nicht hinterfragten Rahmens der Medikalisierung denken. Sie kommen nicht einmal auf die Idee, Trans OHNE MEDIKALISIERUNG zu denken. Das können sie nicht."

    Mich würde einmal genau interessieren was Du mit" medikalisierung" meinst.
    Für mich ist sehr klar das Trans* sehr viele Wege einschließt. Non-binary (mit/ohne OP), trans* mit/ohne hrt und mit/ohne GaOP und alles was ich vergessen habe. Und alle Wege sind Trans* genug.
    Oder meinst Du Psychopharmaka und Antidepressiva?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »

» zurück zum Artikel