Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34648

Hollywood ruft!

Gus Kenworthy bei "Will & Grace"

Der schwule Olympionike fasst in Hollywood immer mehr Fuß: Bereits jetzt ist er als Hetero in der Serie "American Horror Story" zu sehen, zudem wird er in der letzten Staffel der schwulen Sitcom "Will & Grace" auftreten.


Sean Hayes und Gus Kenworthy am Set von "Will & Grace" (Bild: Instagram / guskenworthy)

  • 10. Oktober 2019, 12:28h, noch kein Kommentar

Der frühere Freestyle-Skifahrer Gus Kenworthy wird in der elften und letzten Staffel von "Will & Grace" eine Gastrolle übernehmen. Auf seiner Instagram-Seite veröffentlichte der offen schwule 28-Jährige ein Bild mit Schauspieler Sean Hayes ("Jack") am Set der NBC-Sitcom. Dazu schrieb er, dass er am Montag "einen kleinen Gastauftritt" in der "schwulen Kultserie" ergattert habe.

Außerdem veröffentlichte Kenworthy ein Bild, das ihn mit anderen Schauspielern der Serie zeigt, darunter auch mit der Dragqueen Coco Peru, die bereits mehrfach bei "Will & Grace" als Gast aufgetreten ist. Er schrieb dazu, dass er "mit diesen Leuten viel Spaß gehabt" habe.

Kenworthy hatte im Freestyle-Skifahren viele Erfolge gefeiert, darunter eine Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi. Ein Jahr nach dem Sportevent in Russland outete er sich als schwul (queer.de berichtete). Danach feierte er weitere Erfolge, etwa 2017 den zweiten Platz im Slopestyle bei den Weltmeisterschaften in der Sierra Nevada in Südspanien. Zudem war er politisch aktiv und kämpfte für LGBTI-Rechte: So übte er scharfe Kritik daran, dass der homophobe US-Vizepräsident Mike Pence letztes Jahr die amerikanische Olympiadelegation bei den Spielen in Südkorea anführte (queer.de berichtete).

Unterdessen begann Kenworthy auch eine schauspielerische Karriere. Nach kleinen Rollen im Fernsehen ergatterte er eine Hauptrolle in der neunten Staffel der Anthologie-Serie "American Horror Story", die im Jahr 1984 spielt und im September in den USA anlief. Er musste dabei Kritik in sozialen Netzwerken Kritik einstecken, weil er in dieser Serie einen Heterosexuellen darstellt. Er verteidigte seine Rollenwahl mit den Worten: "Ich habe 23 Jahre meines Lebens damit verbracht, einen Hetero-Mann zu spielen" (queer.de berichtete).

Instagram / guskenworthy | Gus Kenworthy bei den Dreharbeiten von "American Horror Story: 1984"

Über seine Rolle in "Will & Grace" ist indes noch nichts bekannt – auch nicht, ob er in mehr als einer Folge auftaucht. Die letzte Staffel der Erfolgssitcom startet voraussichtlich im Januar 2020 im US-Sender NBC. Ein deutscher Starttermin ist noch nicht bekannt. (dk)

Twitter / joelmchale | Auch Komiker Joel McHale ist in der neuen Staffel von "Will & Grace" dabei – als "schmutziger Phil"