Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34654
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Demokratische Kandidaten bekennen sich live im TV zu LGBTI-Rechten


#8 FinnAnonym
  • 12.10.2019, 14:26h
  • Antwort auf #7 von DramaQueen24
  • ---------------------------
    Biden zum Beispiel hat durch seine Körperhaltung gezeigt, dass zwischen Reden und Denken Welten liegen. Würde er Präsident werden, würde er seine Versprechen sehr schnell "vergessen."
    --------------------------

    Scheinbar hast DU vergessen, wie sehr Biden sich auch als Vizepräsident unter Obama für LGBTI-Themen eingesetzt hat.

    Im übrigen ist es Linie der Demokratischen Partei, sich auch um LGBTI-Rechte zu kümmern, weil sie wissen, dass das ein wichtiger Teil ihrer Wählerschaft ist. Da kann kein Kandidat komplett von abweichen.

    Und die wollen ja auch wiedergewählt werden.

    Ob die am Ende LGBTI-Rechte aus Überzeugung oder aus Taktik umsetzen, ist mir egal. Solange es nur passiert.

    Und jeder einzelne von denen wäre tausendmal besser als die aktuelle Situation.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel