Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34654
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Demokratische Kandidaten bekennen sich live im TV zu LGBTI-Rechten


#10 TheDadProfil
  • 13.10.2019, 13:40hHannover
  • Antwort auf #7 von DramaQueen24
  • ""TheDad, im Gegensatz zu Dir habe ich in den USA gelebt, und kenne die amerikanische Mentalität. Zudem habe ich das Town Hall Meeting auf CNN gesehen, und die Körpersprache einiger Kandidaten analysiert.""..

    Überflüssiges Beiwerk..
    Denn Du weißt nicht, was ich alles weiß, was ich alles sehe, was ich alles mache..

    Kommen wir also wieder zu den Fakten..
    Es ist nicht Ehrenrührig um die Stimmen von Minderheiten zu werben, und sie dann auch zu erhalten..
    Das läßt dann mindestens erkennen eine andere Politik als die derzeitige machen zu wollen..

    ""Ich will den Wechsel, will einen Demokraten (am besten eine Frau) im Weißen Haus. Nur, es muss die richtige Person sein, jemand, der oder die zu dem Wort steht, das er oder sie gegeben hat.""..

    Ich bin mir da nicht abschließend sicher, ob das dann "demokratisch" ist..
    Ein Demokrat..
    Ein Frau..
    Möglichst noch eine PoC..

    Ich habe hier mal vor langer Zeit geschrieben :
    Die USA wird an dem Tag zu einer Demokratie, an dem eine
    "Native-Trans*-Frau mit Hispano-stämmigem Mann und Kindern"
    als Präsidentin vereidigt werden wird..

    Die USA kriegt genau den Präsidenten, denn die Wählenden wählen..
    Trotz des antiquierten Wahl-Männer-Systems entscheiden am Ende die Stimmen..

    Ob es dort möglich ist eine/n Kandidatin/en an die Macht zu bringen
    ""der so wenig mit dem politischem Establishment vernetzt ist, weil dadurch auch junge und konservative Wähler gewonnen werden.""
    (anstatt diesen jungen und konservativen mal das leben zu erklären)
    wage ich dann zu bezweifeln..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel