Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34691

Jetzt im Kino

Laufen als Rebellion

Urkomisch, respektlos und überraschend gefühlvoll: In der Komödie "Brittany Runs a Marathon" will die übergewichtige Brittany gemeinsam mit dem schwulen Vater Seth den New-York-City-Marathon laufen.


Seth beginnt gemeinsam mit Brittany mit dem Sport , um seinem Sohn zu zeigen, dass man alles schaffen kann, was man wirklich will (Bild: DCM)
  • 17. Oktober 2019, 08:54h, noch kein Kommentar

Die extrovertierte und immer zu Spaß aufgelegte New Yorkerin Brittany Forgler ist "Everybody's Darling" – außer vielleicht sich selbst gegenüber. Die vielen Partynächte, die ständige Unterbeschäftigung und die toxischen Beziehungen der 27-Jährigen fordern ihren Tribut. Von einem Arztbesuch kehrt sie statt mit einem Rezept für das amphetaminhaltige Adderall mit der unerwünschten Empfehlung zurück, gesünder zu leben. Brit fehlt das Geld für ein Fitnessstudio und ist zu stolz, um andere um Hilfe zu bitten. Sie weiß nicht weiter, bis ihre ausgeglichene Nachbarin Catherine sie davon überzeugt, sich ihre Converse-Turnschuhe zuzuschnüren und einmal um den Block zu rennen. Am nächsten Tag sind es schon zwei und bald hat sie das erste Mal eineinhalb Kilometer zurückgelegt und setzt sich ein scheinbar unerreichbares Ziel: Sie will den New-York-City-Marathon laufen.

Micah Stock spielt Seth, einen anderen Lauf-Neuling, der zu einem von Brittanys besten Freunden und begeistertsten Fans wird. Stock zufolge wollen sich sowohl Seth als auch Brittany beweisen: "Seth beginnt mit dem Laufen, um seinem Sohn zu zeigen, dass man alles schaffen kann, was man wirklich will." Wie Brittany rebelliert auch Seth gegen vorgefertigte Rollenmodelle. "Lange war gesellschaftlich genau festgelegt, wie man als Schwuler zu sein hatte. Man musste gerne shoppen gehen oder tuntig sein, dabei sind queere Menschen genauso unterschiedlich wie alle anderen auch, und ebenso verändern sie sich im Leben. Seth ist sich der Schubladen bewusst, in die er gepresst werden soll, und er will seinen Kindern zeigen, dass man die Erwartungen anderer Menschen nicht erfüllen muss."

- Werbung - Video - Abheben und Frankreich und die Welt entdecken

Inspirierend und mehrfach ausgezeichnet


"Brittany Runs a Marathon" startet am 24. Oktober 2019 bundesweit in den Kinos, ab 15. November 2019 ist der Film auf Amazon Prime Video verfügbar

"Brittany Runs a Marathon" ist das Regiedebüt des preisgekrönten Theater- und Drehbuchautors Paul Downs Colaizzo. Die urkomische, respektlose und überraschend gefühlvolle Komödie wurde von einer wahren Begebenheit inspiriert. In dem großartig besetzten Film überzeugt Jillian Bell in der Hauptrolle einer inspirierenden Geschichte über ein Partygirl, welches echte Freunde findet und die eigene Würde wiedergewinnt, indem sie ihre Zukunft selbst in die Hand nimmt.

Colaizzo erklärt, dass die Filmfigur Seth ihm am ähnlichsten ist: "Ich wollte den USA zwei Männer mit ihren Kindern auf positive Art zeigen. Micah hat eine ganz eigene lebendige und charismatische Art. Zum Teil liegt das an seinem Charakter, und zum Teil geht dies auf eine bewusste Entscheidung zurück. So wird er zu Brittanys bestem Freund, und auch zum Publikumsliebling."

"Brittany Runs a Marathon" erhielt den Publikumspreis des Sundance-Film-Festivals für den besten Spielfilm. (cw/pm)

Direktlink | Offizieller englischsprachiger Trailer zum Film

Infos zum Film

Brittany Runs a Marathon. Filmbiografie. USA 2019. Regie: Paul Downs Colaizzo. Darsteller: Jillian Bell, Jennifer Dundas, Patch Darragh. Laugzeit: 103 Minuten. Sprache: deutsche Synchronfassung. FSK 6. Verleih: Amazon Studios. Kinostart: 24. Oktober 2019