Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34760
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Du & Ich" – Glanz und Glamour der Siebziger


#10 YannickAnonym
  • 27.10.2019, 18:22h
  • Antwort auf #6 von KikO
  • Ja, auch ich kann mich noch gut erinnern, wie ich mit wild pochendem Herz in unsere Bahnhofsbuchhandlung (denn nur da bekam man sowas damals in unserer Stadt) ging, um mir zum ersten mal so ein Heft (ich weiß gar nicht mehr genau welches) zu holen. Und wie ich zig mal an dem Regal vorbei gegangen bin und immer geguckt habe, wer sonst noch im Laden ist.

    Aber letztlich war auch das ein Stück weit Emanzipation und Erwachsenwerden. Wer ein schwules Magazin gekauft hat, hatte sich zumindest schon mal vor dem Kassierer oder der Kassiererin geoutet. Dann fiel es später auch leichter, sich vor anderen zu outen.

    Und das schöne an so einem Heft war:
    es hatte einen begrenzten Umfang. Man konnte das ganz durchlesen und hatte dennoch noch viel Zeit. Heute hat man ja im Internet immer die Gefahr vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen und dann wieder mal Stunden verloren zu haben. Viele fühlen sich ja heute von der digitalen Welt extrem gestresst, weil man so viele Nachrichtenkanäle zu bearbeiten hat. E-Mails-Messenger, Blogs, Webseiten, etc. etc. etc.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel