Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34772

Doppel-CD

Kampfansage in Dur und Moll

Konstantin Wecker und die Bayerische Philharmonie haben das gemeinsame Album "Weltenbrand" herausgegeben.


Noch bis Ende des Jahres ist der Liedermacher gemeinsam mit der Bayerischen Philharmonie in Deutschland, Österreich und in der Schweiz unterwegs (Bild: Thomas Karsten)

Konstantin Wecker macht sich die aktuelle Tournee "Weltenbrand" selbst zum Geschenk – und bereichert damit jeden einzelnen Besucher. Mit dem neuen und gleichnamigen Album kommen auch all diejenigen in den Genuss dieser außergewöhnlichen Konzerterlebnisse, die keinen der über 20 Auftritte besuchen konnten. Noch bis Ende des Jahres ist der Liedermacher mit "Weltenbrand" in Deutschland, Österreich und in der Schweiz unterwegs. Und dies nicht nur zur Freude der bislang über 20.000 Besucher.

Auch die Medien sind voll des Lobes und schlicht begeistert von den Abenden, an denen der Münchner mit dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie – unter der Leitung von Mark Mast – Lieder präsentiert, die er im Lauf von vier Jahrzehnten komponiert hat. Angegraut ist kein einziger Ton davon. So schreibt ein Journalist über Weltenbrand: "Alles frisch, alles wie neu und noch immer gültig. Und mit dem kleinen Orchester mal rasant, mal rockig, mal sinnlich, mal tänzerisch, mal mächtig und wuchtig arrangiert."

Flagge gegen Intoleranz, Kriege und Verfolgung


"Weltenbrand" von Konstantin Wecker und die Bayerische Philharmonie ist am 11. Oktober 2019 erschienen

In der Tat sind die zwölf Musiker aus neun Nationen nicht nur eine ideale Ergänzung zu der aus dem Pianisten Jo Barnikel, der Cellistin Fany Kammerlander und dem Gitarristen Severin Trogbacher bestehenden Wecker-Band. Nein, sie bilden vielmehr eine international besetzte Einheit, die einen Klangteppich webt, auf dem man sich wohltuend räkeln kann. Doch aufgepasst! Weltenbrand ist nicht nur ein reines Konzert, sondern – eben typisch Wecker – auch eine Kampfansage in Dur und Moll. Der Musiker weckert mit unbändiger Wortgewalt und schwelgerischem Schönklang gegen den modernen Killerkapitalismus, jagt den Faschismus zum Teufel und zeigt offen Flagge gegen Intoleranz, Kriege und Verfolgung.

Zu hören ist all dies nun auf der neuen Doppel-CD, auf der unter anderem auch die immer aktuellen Klassiker "Sage nein!", "Hexeneinmaleins" und "Frieden im Land" zu finden sind. Konstantin Wecker: "Ich hätte nie gedacht, dass wir an einen Punkt kommen, an dem unsere gewonnene Demokratie zu verfallen droht." Doch das muss sie auch nicht, wenn man sich nur kräftig wehrt. Hand in Hand und Note für Note.

Direktlink | Konstantin Wecker mit "Vom Schwimmen in Seen und Flüssen"

Denn mit Weltenbrand wirbt der 72-Jährige nun mit orchestralen Klängen für einen spirituellen Wandel, für mehr Mitgefühl und Empathie: "Ich bin überzeugt, dass die von dem begeistert aufspielenden Streicher-, Holz- und Blechbläser-Ensemble vorgetragenen Lieder zur Heilung der geschundenen Welt beitragen. Denn diese Songs können die Poesie noch tiefer ins Herz tragen und dorthin bringen, wo sie eigentlich herkommen, aus den tiefsten Tiefen des Seins." Ein schöneres Geschenk kann man wohl nicht machen.

"Weltenbrand" wurde bereits in 7.1.4 3D immersive Audio aufgenommen. Projekte aus diesen Aufnahmen in diesem außergewöhnlichen 3D-Klangerlebnis sind in Planung. Durch aktuelle technische Entwicklungen lässt sich dieses 3D-Klangerlebnis in jeden Wohnraum projizieren. Bestehende 3D-Formate mit normalen Lautsprechern können natürlich ebenfalls bedient werden. (cw/pm)

Konstantin Wecker – "Weltenbrand"-Tour 2019

29.10.2019          München – Philharmonie
30.10.2019          München - Philharmonie
04.11.2019          Düsseldorf - Tonhalle
08.11.2019          Freiburg – Konzerthaus
10.11.2019          Wuppertal - Stadthalle
14.11.2019          Dresden – Kulturpalast
25.11.2019          Dortmund - Konzerthaus
26.11.2019          Essen – Philharmonie
27.11.2019          Hannover – Kuppelsaal
01.12.2019          A – Wien -  Konzerthaus
09.12.2019          CH – Bern - Kursaal
10.12.2019          CH – Luzern - KKL
27.12.2019          Nürnberg – Meistersinger Halle
28.12.2019          Erfurt - Alte Oper
30.12.2019          Mainz – Halle 45


#1 giliatt 2Anonym
  • 29.10.2019, 23:41h
  • Konstantin Wecker war bereits Jahrzehnte zuück einer der besten Künstler seines Generes, als noch Siggi Grizzi für ihn ihren Bogen über ihr Cello gleiten liess.

    Du bist so hässlich, dass ich`s kaum ertragen kann...
    Ich möchte am Abend mit Dir auf behäbigen Pferden reiten...
    Und immer wieder lässt etwas Kirschen blühen im April...
    Ich lebe immer am Strand, unter dem Blütenfall des Meeres...

    Ich vergöttere ihn.
    Seine Nähe zur aus Ruinen der SED auferstandenen Radieschen-Kommunisten-Partei PDS/LINKE betrübt mich.
  • Antworten » | Direktlink »