Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34774
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Emma" an Kollegah: "Keiner ist so sexistisch, homophob und so antisemitisch wie du"


#3 feli491Anonym
  • 29.10.2019, 21:58h
  • Antwort auf #2 von Alto
  • Transfeindlich ist sie übrigens auch, oder zumindest vollkommen ahnungslos in der Materie.

    Einmal hatte sie einer Erzieherin einen Rat zu einem potentiell transmaskulinen Menschen gegeben:

    "Ich finde das entscheidend: Die Wahl zu haben, dass ich als geborenes Mädchen auch wie ein Junge leben kann und wenn ich das unbedingt will sogar bis hin zur Änderung meines Personenstandes ohne meinen Körper abzulehnen oder gar zu verstümmeln. Es ist ja auch kein körperlicher Konflikt, sondern ein seelischer. Nicht der Körper ist falsch, sondern die Rolle, die bis heute in unserer Gesellschaft Frauen bzw. Männern zugewiesen wird."

    www.emma.de/artikel/ask-alice-was-soll-ich-einem-transsexuel
    len-maedchen-raten-317489


    Absolut keine Ahnung von der Materie, dass trans eben mit der Geschlechterrolle reichlich wenig zu tun hat, eine angleichende Operation ist eine" Verstümmelung", und sie redet ununterbrochen von "das Geschlecht wechseln" - ein trans Mensch "wechselt" das Geschlecht nicht.

    Und das ist die berühmteste Feministin in Deutschland... Oh je... Der würde ich es auch zutrauen, dass sie bei der LGB-ALLIANCE mitmischen würde... Definitiv die Art von Mensch, deren Ansichten sich seit den 70er Jahren und der 2nd Wave of Feminism um kein Jota geändert haben...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel