Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34774
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Emma" an Kollegah: "Keiner ist so sexistisch, homophob und so antisemitisch wie du"


#8 giliatt 2Anonym
  • 01.11.2019, 22:19h
  • Antwort auf #4 von ahmad
  • Frau Schwarzer war Gerichts-Berichterstatterin im Vergewaltigungsprozess gegen Jörg Kachelmann für eine Zeitung, mit der sie früher nichteinmal ihre nassen Schuhe zwecks Trocknung derselben ausgestopft hätte: BILD.
    Man kam nicht umhin, sicher zu sein, dass sie den Wetterfrosch unbedingt zur Strecke bringen wollte...

    Du, Ahmad, schreibst nun von rechtspopulistischer Hetze der Schwarzer gegen Muslime? Dazu solltest Du aber ein paar Zitate anführen oder auf eine Link verweisen, wo man das von ihr Gesagte im Zusammenhang nachlesen kann.

    Alice Schwarzer steht politisch nicht "rechts"! Nie und nimmer! Sie ist eine wohl eher links-drehende FRAUENRECHTLERIN.
    Sie will die weltweite Gleichstellung der Frau durchsetzen. Für sie sind muslimische, wie auch die deutschen Kerle, Männer Machos, Unterdrücker und Verhinderer einer freien Entwicklung ihrer Töchter. Bis hin zum Mörder. Dabei geht Schwarzer aber leider von einem klischeehaften, in der BRD weit verbreiteten landesweit aufgesogenen meinungsbildenden Gefasel aus.
    Der Koran und die letzte öffentliche Rede des Propheten Muhammad in Mekka sind pur nicht frauenfeindlich. Wenn man richtig liest.
    Und ich kenne die Normalität des muslimischen Familienalltags im Orient sehr genau seit fast 30 Jahren. Sie ist kaum anders, als in Europa: Männer bestimmen, aber die Frauen haben "die Hosen an", ohne dass die Herren es merken.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel