Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34803

Bewegend und unterhaltsam

Wenn der geliebte One-Night-Stand schon einen festen Partner hat

In seinem neuen Roman "Erzwungene Liebe" erzählt Hans-Peter Schmidt-Treptow von einer schwulen Liebe, die geheim bleiben muss.

  • 2. November 2019, 09:33h, noch kein Kommentar

"Erzwungene Liebe" von Hans-Peter Schmidt-Treptow ist am 11. Oktober 2019 erschienen

Oliver ist 39 Jahre alt und hat es bisher noch nicht geschafft, sich wirklich von seiner Familie zu lösen. Er lebt nicht mehr daheim, aber es trifft ihn hart, als seine Mutter sich dazu entscheidet, sich endgültig von ihrem Mann zu trennen. Es tauchen für den schwulen Redakteur einer Kreiszeitung jedoch bald noch weitere Herausforderungen auf.

Nach einem One-Night-Stand explodiert unerwartet eine ungekannte Sehnsucht nach dem diskreten Niklas. Allerdings ist dieser in einer festen Beziehung. Doch, wenn Oliver und Niklas zusammen sind, scheint der Rest der Welt um sie still zu stehen. Niklas taucht jedoch immer nur für Momente in das Leben von Oliver ein, denn niemand soll von der geheimen Beziehung erfahren, vor allem nicht sein Partner…

Oliver fühlt sich in dem Roman "Erzwungene Liebe" von Hans-Peter Schmidt-Treptow in der verborgenen Beziehung eingeengt und trotz der Leidenschaft immer unglücklicher. Er fordert hingebungsvoll und unnachgiebig eine Entscheidung von Niklas. Doch ist das Erzwingen von einer Entscheidung der richtige Schritt oder wird Oliver Antworten erhalten, auf die er lieber verzichtet hätte?

Gefühlvoll und authentisch

Der Leser folgt in "Erzwungene Liebe" einer gefühlvoll und authentisch geschriebenen Liebesgeschichte, die bewegt, unterhält und über die Bedeutung wahrer Gefühle nachdenken lässt. Hans-Peter Schmidt-Treptow gelingt eine bis zur letzten Buchseite mit viel Spannung gespickte homoerotische Liebesgeschichte über große Erwartungen und die Entdeckung aufrichtiger Gefühle. Eine Leseprobe als PDF zum Download gibt es hier.

Direktlink | Buchtrailer zu "Erzwungene Liebe"

"Erzwungene Liebe" von Hans-Peter Schmidt-Treptow ist jetzt im tredition Verlag erschienen. Der Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Der Autor Hans-Peter Schmidt-Treptow studierte Betriebswirtschaftslehre und arbeitete in verschiedenen Banken. Nebenher ist er seit 1990 journalistisch tätig. Außerdem lieferte er Beiträge für die Bücher "L'Allemagne deux points" und "Ein Lied kann eine Brücke sein". Seit 2010 wirkt er auch als Booker im Musikgeschäft. Jetzt stellt er mit "Erzwungene Liebe" seinen ersten Roman vor. (cw/pm)

Infos zum Buch

Hans-Peter Schmidt-Treptow: Erzwungene Liebe. Roman. 15,2 cm x 22,9 cm. 316 Seiten. tredition Verlag. Hamburg 2019. Gebundenes Buch: 19,95 € (ISBN 978-3-7497-6181-4), Taschenbuch: 11,50 € (ISBN 978-3-7497-6180-7). E-Book: 3,99 € (ISBN 978-3-7497-6182-1)