Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34962
Home > Kommentare

Kommentare zu:
RTL-Soaps mit schwulen Handlungssträngen


#1 steffdaAnonym
  • 25.11.2019, 14:22h
  • Und genau damit:
    "Da Lars mit einem Anwalt und dem Verweis auf Meinungsfreiheit seine Entlassung verhindert hatte, wenden John und die anderen Mitarbeiter eine List an."
    ...gewinnt man andere Leute für sein Anliegen?!?!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 IronikerEhemaliges Profil
  • 25.11.2019, 15:42h
  • Antwort auf #1 von steffda
  • Darf ich mal die Grundsatzfrage aufwerfen, warum die Akzeptanz queerer Menschen ein "Anliegen" sei, für das man Menschen "gewinnen" müsse?

    Es handelt sich hier nicht um irgendwelche überteuerten Heizdecken, die mit mehr oder weniger gelungenen Tricks leicht tüdeligen Rentner_innen angedreht werden sollen.

    Bei der vollen Akzeptanz queerer Menschen handelt es sich um ein Menschenrecht, das EINGEFORDERT werden muss.

    Ich bin es so unendlich leid, ständig gesagt zu bekommen, ich müsse doch Menschen mit irgendwelchen Aktionen oder Verhaltensweisen, die deren Wohlwollen hervorrufen, für "meine Sache" "gewinnen". NEIN, das müssen wir nicht. Wir haben ein ANRECHT darauf. Das muss eingefordert und erkämpft werden.

    Ich beziehe mich hier jetzt übrigens ausdrücklich nicht auf die Szene aus GZSZ. Mir ist "nur" die Fragestellung sauer aufgestoßen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#3 KörmetAnonym
#4 TheDadProfil
#5 PetterAnonym
  • 26.11.2019, 15:00h
  • Mediale Sichtbarkeit (sowohl im fiktionalen als auch im non-fiktionalen Bereich) ist enorm wichtig.

    Das bewirkt oft mehr als alle politischen Debatten, etc.

    Deswegen ist es sehr wichtig, dass in Filmen, Serien, Werbung, Kunst, etc. auch immer LGBTI-Themen thematisiert werden.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel