Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34970
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Jamie Lee Curtis: Homophobe Schrank-Politiker sollten geoutet werden


#1 PetterAnonym
  • 26.11.2019, 14:30h
  • Das sehe ich sehr ähnlich und würde das nicht nur bei Politikern so sehen, sondern generell.

    Ich finde, dass jeder Mensch ein Recht auf Privatsphäre hat. Ich finde es immer schade, wenn gerade Promis ihre Homosexualität geheim halten, aber das ist deren Entscheidung, die man zu akzeptieren hat.

    Die einzige Ausnahme ist (nicht nur bei Politikern, sondern generell) bei Menschen, die heimlich schwul, lesbisch, bi, etc. sind, sich dann aber auch noch homophob oder transphob äußern, Mitglied entsprechender Parteien, Vereine, o.ä. sind.

    Diese Menschen kann, darf und muss man outen, um deren Doppelmoral und Scheinheiligkeit aufzuzeigen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Taemin
#3 TheDadProfil
  • 27.11.2019, 10:02hHannover
  • Antwort auf #2 von Taemin
  • ""Übrigens hat Herr Altmeier 2017 dann ja doch für die Eheöffnung gestimmt.""..

    Und seine Schranktür ist immer noch zu..

    Ich verstehe die Forderung von Mrs. Curtis aber nicht als Aufforderung an alle, sich in das Leben anderer Menschen einzumischen, sondern an die Personen in der direkten Umgebung solcher Homo-und-Transphober Leute, mit der Wahrheit nicht hinter dem Ofen zu bleiben..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#4 daVinci6667

» zurück zum Artikel