Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35031
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Bachelorette"-Teilnehmer Rafi Rachek liebt "Prince Charming"-Kandidat Sam Dylan


#1 ElfolfProfil
  • 05.12.2019, 13:29hHamburg
  • Dann kann ja jetzt ordentlich influenzt werden. Sowas bringt gleich mehr Follows und Werbekunden. Mal sehen, wie lange es hält.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 tomtomAnonym
  • 05.12.2019, 15:15h
  • Ist das ein widerlicher Bullshit....Geschichten die das Leben schr...ähh RTL schreibt...
    Warum verkauft Mann sich für sowas???
    Am Ende könne die nirgends mehr hingehen weil immer wenigstens einer weiß, dass sie sich an diesen Fernsehsender verkauft haben....
    Geht arbeiten- Egal wo! Alles ist ehrenvoller als sich für RTL, SAT1und Co zum Depp zu machen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SebastianvondreeAnonym
  • 05.12.2019, 17:39h
  • Ich finde es irgedwie Gruselig wenn man von jedem auf der Strasse erkannt wird, es wurden ja auch wohl schon heimliche Fotos von beiden vorher gemacht und veröffentlicht. für mich wäre das nichts
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Patroklos
#5 AlexAnonym
  • 05.12.2019, 22:54h
  • "Bei Rafi ist das ja so, da merkt man auf den ersten Blick niemals, dass er schwul ist. Das ist das Ding, das mich sehr anzieht. Und ich stehe wirklich mehr auf Südländer." - Und da haben wir es wieder! Die internalisierte Homophobie. Der Typ, mit dem ich zusammen bin/mit dem ich Sex habe, soll auf Männer stehen, aber man soll es bitte nicht sehen . Und Südländer sind per sehr maskulin
  • Antworten » | Direktlink »
#6 seb1983
#7 SuedlaenderAnonym
  • 05.12.2019, 23:08h
  • Antwort auf #5 von Alex
  • Sam spricht mir aus der Seele: ein Mann der seine Sexualität nicht visualisieren muss. Nicht Homophob ist das, sondern modern. Homosexualität ist kein Kleid das man trägt, sondern nur eine Nebensache.
    Und es ist Geschmacksache welchen Typ man anziehend findet. Er mag Südländer, das sollte man ihm gönnen können
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#8 LotiAnonym
#9 AndrarEhemaliges Profil
#10 FilipProfil
#11 AndrarEhemaliges Profil
#12 LotiAnonym
#13 TheoAnonym
  • 06.12.2019, 10:10h
  • Ha ha ha!
    Die meisten Kommentare hier sprechen mir aus der Seele.
    1. Gedanke: M-hm... "Liebe"... wohl eher fame, follower, fuckboys...
    2. Gedanke: Bloß männlich, bloß nicht schwul, sonst wärs ja total dooooooof...
    Ich mein, diese Gedanken haben wohl die meisten nach ihrem Coming Out. Aber dann ist auch gut. Und wenn das alles ist, nach was man in einem Mann sucht... na dann Prost Mahlzeit, äußere Werte über innere gestellt, dann ist das Ende eigentlich vorprogrammiert.
    Und ich weiß ja nicht, ob queer.de diesen Screenshot selbst erstellt hat oder ob der auf der RTL-Seite so als Bild steht, aber so oder so ist es schlechtes Timing. Sieht ein glücklicher Mensch so wie Rafi auf diesem Bild aus? ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#14 FilipProfil
  • 06.12.2019, 10:38hHamburg
  • Antwort auf #7 von Suedlaender
  • "Nicht Homophob ist das, sondern modern."
    Aha! Er vielleicht nicht. Aber er hat die "moderne" Homophobie verinnerlicht. Homophob sind häufig Menschen, die mit sich und ihrer Sexualität nicht im Reinen sind. Es könnte ihnen sonst schlicht egal sein, ob jemand schwul, feminin, kerlig oder sonstwie wirkt.

    "Homosexualität ist kein Kleid das man trägt, sondern nur eine Nebensache."
    Für viele aber nicht.

    "Er mag Südländer, das sollte man ihm gönnen können"
    Ein klares Ja.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#15 Leon 4Anonym
  • 06.12.2019, 10:39h
  • Antwort auf #5 von Alex
  • Ach bitte, "Homophobie" weil man auf n bestimmten Art Typ steht? Was n bs, man hat nun mal Präferenzen und nur weil man net für jeden seinen arsch hinhält hat des nix mit Ablehnung zu tun tun (man kann sogar mit menschen befreundet sein die man sexuell nicht anziehend findet, Wahnsinn, ne...)

    Und nicht wenige queere kerle haben eben ein feminineres Auftreten oder interessieren sich für Mode und bussi-bussi-lifestyle... Nicht meine Welt, do your thing und wir können auch beste Freunde werden, aber n Kerl der n Gang hat wie Cindy Crawford hat für mich halt nix anziehendes! Und das hat nichts l, aber auch gar nichts mit Homophobie zu tun...

    (ich finds eher erschütternd das einem ständig Homophobie vorgeworfen wird weil man sich nicht auf jeden sich bietenden schwanz stürzt.... Oder noch besser so Sätze ala "du wirst auch noch alt und faltig"... Ja, hoffentlich werd ich alt und faltig, des heißt net das ich jetzt mit Kerlen doppelt so alt wie ich rummachen muss....)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#16 daVinci6667
  • 06.12.2019, 15:44h
  • Antwort auf #15 von Leon 4
  • Wir ALLE haben dann und wann mit internalisierter Homophobie zu kämpfen. Ich denke 99% von uns sind von dieser Seuche betroffen. Mindestens. Leider.

    Ist nicht weiter schlimm. Wir können ja nichts dafür in genau diese Welt hineingeboren worden zu sein, die nun mal so ist wie sie leider ist.

    Nur sollte man schon selbstkritisch genug sein um an Sätzen wie

    "Bei Rafi ist das ja so, da merkt man auf den ersten Blick niemals, dass er schwul ist. Das ist das Ding, das mich sehr anzieht."

    sofort klar zu erkennen dass die Seuche wieder mal zugeschlagen hat.

    "ich finds eher erschütternd das einem ständig Homophobie vorgeworfen wird weil man sich nicht auf jeden sich bietenden schwanz stürzt.... Oder noch besser so Sätze ala "du wirst auch noch alt und faltig"... Ja, hoffentlich werd ich alt und faltig, des heißt net das ich jetzt mit Kerlen doppelt so alt wie ich rummachen muss..."

    Da bin 100% bei Dir. Nur hat das eine nichts mit dem anderen zu tun. Du hast selbstverständlich alles Recht der Welt Dich persönlich nur mit denjenigen Menschen einzulassen mit denen du das wirklich willst.

    Ich erinnerte mich gerade mit schaudern daran als ich hier in diesem Forum mal angegriffen wurde, ich sei schrecklich diskriminierend, nur weil ich mir so gar nicht vorstellen konnte in einer schwulen Sauna was mit einem Mann anzufangen der seine geschlechtsangleichende Operationen noch nicht alle abgeschlossen hatte...

    Als wären wir Männer verpflichtet sofort mit allen Menschen Sex zu haben die das wollen. Wie es uns dabei geht wird nicht nachgefragt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#17 SandrolikeAnonym
  • 06.12.2019, 16:36h
  • Verstehe die ganzen Kommentare wegen homophobie jetzt nicht, was ist jetzt genau das Problem ?
  • Antworten » | Direktlink »
#18 hoffnungsvollAnonym
#19 AlexAnonym
  • 07.12.2019, 10:08h
  • Antwort auf #17 von Sandrolike
  • Das homophobe Moment in der Aussage besteht darin, dass er so betont, dass er gerade deshalb auf ihn steht, weil man ihm nicht ansehen würde, dass er schwul ist. Das ist eine sehr typische Aussage im Zusammenhang damit, was gesellschaftliche Akzeptanz von schwulen Männern angeht: Je weniger sie sichtbar sind/je männlicher/normaler sie sich verhalten, desto akzeptierter sind sie. Es sei ihm ja gegönnt, dass er diese Form von Männlichkeit besonders anziehend findet, aber die Aussage ist eben ausgrenzend über diese persönliche Befindlichkeit hinaus.
    Die Aussage, dass er halt auf Südländer stehe, ist natürlich nicht homophob. Sie kann allerdings gerade im Zusammenhang mit der ersten Aussage als rassistisch empfunden werden: Er unterstellt völlig unreflektiert allen Menschen, denen er auf Grund von ihm wahrgenommenen äußerlichen Merkmale eine bestimmte Herkunft zuschreibt, dass diese ganz bestimmte, sexuell konnotierte Eigenschaften hätten, auf die er diese Menschen reduziert.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#20 AndrarEhemaliges Profil
  • 07.12.2019, 20:50h
  • Mein erster Gedanke war auch : Wie kann er nur sowas sagen von wegen dass der Freund hetero aussehen muss und Südländer = männlich, siehe mein Posting.
    Aaaber dann sagte ich mir :Da siehste mal wieder .Auch wir Schwule sind voll mit Vorurteilen. Verlangen aber von den Anderen uns vorurteilsfrei zu betrachten und zu behandeln.
    Und wie oft wird sich das Maul über Das Äußere einer anderen Person zerrissen?
    " Guck mal wie fett ,alt , schlecht angezogen/geschminkt , tuckig, pseudomacho mässig , etc.der /die rumläft."
    Es mag sein ,dass er ein bisschen dumm/zu ehrlich (?) war ,als er das Interview gab.
    Im Grunde sind wir Alle anderen auch nicht besser.
    Wer ohne Schuld - in dem Fall ohne Vorurteile-,der werfe den ersten Stein.
  • Antworten » | Direktlink »
#21 lindener1966Profil
  • 13.04.2020, 16:31hHannover
  • Antwort auf #15 von Leon 4
  • Meine Meinung. Wenn ich sexuell nicht auf POC stehe, bin ich dann rassistisch? (diese Diskussion hätte ich schon vor 30 Jahren) Wenn ich nicht auf "zartere" Männer stehe (bin ich selbst) , bin ich dann internalisiert homophob? Da wird aus persönlichen Vorlieben gleich ein Ideologiekampf gemacht. Natürlich gibt es Veränderung von Körperidealen über die Jahrhunderte, aber der sportlich athletische Typus beim Mann wird wohl immer ziemlich weit oben stehen, in allen Kulturen, weil es eben schwer zu erreichen ist. Manche können das durchbrechen, die meisten wollen das aber gar nicht. Begehren und Konkurrenz vermischen sich bei Schwulen und das macht uns eben auch aus, liegt in der Natur der Sache.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »

» zurück zum Artikel