Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35086
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Experte: Mafia beginnt, Schwule zu akzeptieren


#1 qwertzuiopüAnonym
#2 Alexander_FAnonym
  • 12.12.2019, 17:17h
  • Einerseits eine sehr kuriose Meldung, andererseits auch gar keine so schlechte Nachricht. Wenn sich nämlich selbst solche Bastionen des Männerbündlertums wie die Mafia dem Fortschritt nicht verwehren können, ist er wohl wirklich unaufhaltsam.
    Dennoch hinkt die Mafia damit hinter der Gesamtgesellschaft arg zurück, ja sogar hinter der rechtsextremen Szene. Die war vielleicht vor zehn Jahren auf diesem Stand, mittlerweile ist dort offene Homosexualität durchaus keine Seltenheit mehr, sofern man nur "normal" ist, sprich heterolike und herrschenden Geschlechtsstereotypen entsprechend.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Leon 4Anonym
#4 daVinci6667
  • 12.12.2019, 22:06h
  • "Schwule können jetzt als Fußsoldaten akzeptiert werden, solange sie ihre Homosexualität nicht öffentlich herumposaunen."

    An wen kann man nun eine Onlinepetition richten damit auch Mafia-Bosse öffentlich schwul sein können?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 GaykaiserProfil
  • 13.12.2019, 05:12hMülheim an der Ruhr
  • Ziemlich nützlich für Mafia, zumal der Gay ein perfekt getarnter Killer werden könnte. Wer weißt ist so einer von Euren soulmate, hahaha....
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Homonklin_NZAnonym
  • 13.12.2019, 06:13h
  • Antwort auf #3 von Leon 4
  • Na dass die AfD.Hupen teils Fake und teils ideologisch versumpft sind, weiß man ja. Die rechtsextreme Szene ist allerdings viel länger unterwegs, als es die Afd gibt. Da gibt es sogar so eine Art Überlappung in die Fetisch-Szene, Was noch gruseliger sein kann, wenn man Jemand besucht, der angeblich auf Fliegerklamotten abfährt, und in ein Zimmer geführt wird, wo es wie in Schicklgruber-Sprössling's Hauptquartier aussieht. Reichsfahnen an der Wand und Führerportrait inklusive...

    Mal schnell nach dem Taxi draußen schauen und nix wie weg war die Lösung!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#7 MafikanAnonym
  • 13.12.2019, 08:58h
  • na ..diese neuen Umgangsregelungen der Mafia aehnel aber schon sehr dem Verhalten des Vatikans,

    gedultet ...aber bitte verstecken...

    ob das mal nicht ein gemeinsamer Entschluss ist,gab ja da schon oefters "Zusammenarbeit" und aehnliche Verhaltensmuster in der Vergangenheit.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 TheDadProfil
  • 13.12.2019, 12:17hHannover
  • "" "Aber die Mafia entwickelt sich wie die Gesamtgesellschaft weiter. Schwule können jetzt als Fußsoldaten akzeptiert werden, solange sie ihre Homosexualität nicht öffentlich herumposaunen." ""..

    Wie in der RKK auch..
    Man merkt doch immer wieder wie eng dort die Verflechtungen beider Organisationen sind..

    Fehlen jetzt nur noch die Kommentare, die eine solche Veränderung hier als "epochalen Wandel" begrüßen..
  • Antworten » | Direktlink »
#9 TheDadProfil
  • 13.12.2019, 12:20hHannover
  • Antwort auf #3 von Leon 4
  • ""Nein, die paar Alibi-Homos der afd sind sowas von kein fucking Beleg für eine Liberalisierung der rechten Szene, die deppen sind nix als Instrumente, beschissener Anstrich...""..

    Das war auch nicht die Aussage..
    Denn zwischen "rechter Szene" und "Gesamtgesellschaft" besteht derzeit noch ein signifikanter Unterschied !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#10 Alexander_FAnonym
  • 13.12.2019, 15:17h
  • Antwort auf #3 von Leon 4
  • Die AfD habe ich auch gar nicht gemeint, denn die ist mit der extremen Rechten insgesamt nicht identisch (zumal sie auch viele "Überläufer" aus Kreisen beherbergt, die ursprünglich eher dem rechten Flügel der CDU zuzuzählen waren), außerdem gab es sie vor zehn Jahren noch gar nicht.
    Ein gutes Bild von dem, was ich meine, gibt Rosa von Praunheims Doku "Männer, Helden, schwule Nazis". Dort bekommt man eben tatsächlich dieses Bild, was auch in der Mafia üblich ist: man wird toleriert, solange man einen guten Stand hat und stereotyp männlich auftritt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#11 Ralf0711Profil

» zurück zum Artikel