Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35138

Berlin

Edith und der "Partypuff"

Edith Schröder lädt am Samstag zur Weihnachtsausgabe ihrer "Kiezdisko" in das Berliner SchwuZ. Präsentiert wird die legendäre Party von queer.de.


Edith Schröder lädt am 21. Dezember zur "unheiligen Nacht" vor den Feiertagen in das Berliner SchwuZ (Bild: SchwuZ)
  • 19. Dezember 2019, 14:23h, noch kein Kommentar

Weihnachten ist eine aufregende Zeit für Edith Schröder. Es gilt, preiswertesten – aber nie billigen – Christbaumschmuck zu erstehen, die lautstarken Folgen der Printen-Allergie ihrer besten Freundin Jutta auszuhalten und mehrere Hektoliter Futschi für ihre große Weihnachtsfeier vor den Feiertagen vorzubereiten. Mit einem Haushaltsmixer.

Was sie nur für die erste Party weltweit mit eigener Kegelbahn tut. Bei der von queer.de präsentierten "Kiezdisko" im Berliner SchwuZ fallen seit einem halben Jahr nämlich nicht nur Menschen, sondern auch Kegel vor Freude um. In welcher Reihenfolge ist nie vorherzusagen. Es werden jedenfalls im Laufe des Abends mehr Menschen und weniger Kegel – das ist in einer völlig unwissenschaftlichen Stichprobe über mehrere Monate nachgewiesen worden.

- Werbung -
Video - Jetzt als Offizier-/in (m/w/d) bei der Bundeswehr bewerben

Der Party-Puff eröffnet in der unheiligen Samstag-Nacht


Anna Klatsche eröffnet bei der Kiezdisco am Samstag ihren neuen "Partypuff" (Bild: SchwuZ)

"In unserer unheiligen Nacht vor den Feiertagen tanzen alle miteinander: die heiligen drei Königskinder genau wie die Marias, Josefs und Schafe, und dabei hören alle die Engelein singen", verspricht Edith ihrem Publikum. "Außerdem wird die ekstatische Seehexenshow von Vivienne Lovecraft, Antina Christ und Caddy Domplex eine quasi religiöse Erfahrung."

Außerdem bekommt Edith Familienzuwachs: Berlins bekömmlichstes Jungtunten-Gewächs, Anna Klatsche, eröffnet im Dezember bei der "Kiezdisko" ihren "Partypuff" und wird ihn nie wieder schließen. Sie ist ein Kind der Neunziger und spielt die Musik ihrer Kindheit. Außerdem gibt es im Partypuff eine "Flugshow mit Schörlchenrunde". Was das ist? Was sehr, sehr Schönes mit Alkohol!

Mutti-Kulti und Ringelpiez mit Anfassen

Das SchwuZ in der Neuköllner Rollbergstraße ist Ediths hedonistisches Wohnzimmer. Hinter mancher starken Frau steht ein nicht ganz so lauter Mann. So auch hier: "Der Ades Zabel hat mir vor mehr als über dreißisch Jahren erfunden", erklärt die Gastgeberin. "Det is so lange her, dass ick mittlerweile real jeworden bin."

Zur Dezember-Ausgabe der "Kiezdisko" am Samstag, den 20. Dezember gibt's Pop von der Hausherrin und ihren Schwestern. Außerdem wird Retro und House gespielt. Wie getanzt wird? "Ringelpiez. Mit Anfassen. Überall", fasst Edith zusammen. "Mutti-Kulti" nennen es andere. Edith sagt: "Es wird mit Sicherheit ein erinnerungsträchtiger Abend. Im vergesslichsten Sinne. Na dann! Ab zur Kiezdisko!" (ak)

Direktlink | Offizieller Trailer zur Weihnachts-Kiezdisco