Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35149

Homophobie

"Star Wars": Lesbischer Kuss im Nahen Osten zensiert

Erstmals gibt es im "Star Wars"-Filmuniversum einen gleichgeschlechtlichen Kuss – in homophoben Ländern wird daher schnell die Zensurschere angesetzt.


"Star Wars" läuft derzeit auch in den deutschen Kinos – und zwar inklusive des Kusses

In Kinos des Nahen Ostens werden gleichgeschlechtliche Küsse offenbar nicht einmal für wenige Sekunden in einem Science-Fiction-Märchen geduldet: Wie das Branchenmagazin "Hollywood Reporter" meldet, hätten mehrere Kinogänger aus Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) davon berichtet, dass ein kurzer lesbischer Kuss aus dem gerade gestarteten Film "Stars Wars: Der Aufstieg Skywalkers" herausgeschnitten wurde.

"Angesichts dessen, dass die Vereinigten Arabischen Emirate im Bezug auf Filmzensur und dem Status Dubais als regionales Zentrum der Unterhaltungsindustrie zum größten Teil toleranter als ihre Nachbarn sind, kann man davon ausgehen, dass dieser Schnitt in der ganzen Region kopiert wird", heißt es im "Hollywood Reporter". In den meisten Ländern Vorderasiens sehen die Zensoren in der Regel Gewalt nicht als Problem an, nutzen aber die Schnittschere oft bei Schimpfwörtern, sexuellen Darstellungen, Drogen und religiösen Themen.

Twitter / starwars

- Werbung - Video - Abheben und Frankreich und die Welt entdecken

"Historischer" Space-Kuss

Der Kuss zwischen zwei weibliche Nebenfiguren bei einer Feier der Widerstandsbewegung im neunten Teil der "Skywalker-Saga" wurde von vielen Fans als historisch bezeichnet, obwohl er nur wenige Sekunden im Bild zu sehen war. Denn bislang hatte es in den "Star Wars"-Filmen noch nie eine ausdrückliche Darstellung gleichgeschlechtlicher Zuneigung gegeben (queer.de berichtete). "Star Wars"-Regisseur J.J. Abrams hatte im Vorfeld der Premiere selbst erklärt, dass es für die queere Community wichtig sei, in Kinoproduktionen repräsentiert zu werden.

Immerhin: In der Volksrepublik China, die immer wieder schwule und lesbische Inhalte zensiert, wurde die Szene ungeschnitten in den Kinos gezeigt. Noch vor wenigen Monaten zeigte China die – von vielen Kritikern als weichgespült kritisierte – Freddie-Mercury-Biografie "Bohemian Rhapsody" nur ohne schwule Küsse (queer.de berichtete). Filme wie "Brokeback Mountain" oder "Call Me By Your Name" schafften es erst gar nicht in die chinesischen Kinos. (dk)



#1 ZuschauerAnonym
  • 20.12.2019, 16:34h
  • Der Kuss war wenige Sekunden zu sehen? Das waren gefühlt vielleicht 0,2 Sekunden, der in der großen Menschen (und einiger Aliens-) Menge völlig unterging... man musste schon genau drauf achten, wenn man wusste, dass eine Szene kam. Diese Szene wäre ohne den künstlichen Hype wohl erst gar nicht aufgefallen und auch nicht rausgeschnitten worden.

    Worin die Logik besteht, dass Homosexualität in einem so riesigen Universum wie Star Wars oder Star Trek nicht-existent sein soll, wenn es doch Sexualität zwischen verschiedenen Spezies gibt (Pansexualität wäre wohl der passende Begriff), das können die Moralapostel nicht erklären.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FaustregelAnonym
  • 20.12.2019, 17:01h
  • Merke: Wenn's China nicht zensiert, hat's mit Emanzipation nichts zu tun.
    Ich bin wenig geneigt, über eine queere Millisekunde in einem heterosexuellen Universum in Jubel auszubrechen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Chicksaw243
  • 20.12.2019, 18:30h
  • Antwort auf #1 von Zuschauer
  • Ich hoffe sie meinen das nicht ernst, dass Pansexualität der richtige Begriff wäre. Ich bin selbst pansexuell und das hat absolut nichts mit verschiedenen Spezies oder dergleichen zu tun, sondern beschreibt lediglich, dass man sich zu allen Geschlechtern hingezogen fühlt.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Homonklin_NZAnonym
  • 21.12.2019, 01:39h
  • Das ist wie ein Reality-Check für die arabische bzw. orientale Welt und auch Teile von Afrika, dass dort queere Menschen und Bekundungen ausgekanzelt und praktisch weggeschnitten werden. Verleugnung, so darstellen, als gäbe es uns gar nicht, das ist die Zensur, die von denen betrieben wird. Wegen einem Kuss, der einige Sekunden zu sehen ist.
    Die Vorstellung selbst von Märchen und Utopien soll dem gewählt eingeschränkten Weltbild aus der Religion unterworfen bleiben.
    Dabei gibt es in vielen solchen Ländern eine ungenannte, queere Sub, die niemand durch solche Verbote aus der Welt löschen kann!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 seb1983
  • 21.12.2019, 12:35h
  • Jede Woche ein Artikel über den aktuellen Star Wars Film.

    Man könnte auch die Vermutung aufstellen dass da mit einem kleinen Drehbuchkniff maximale Aufmerksamkeit in den Medien generiert wird:

    Im Vorfeld die Gerüchte über gleichgeschlechtliche Szenen, bei der Premiere die Berichte dass es tatsächlich so ist, begleitend die einkalkulierte Zensierung in einigen Märkten.

    Nächste Woche dann Interviews mit den beteiligten Darstellerinnen...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 andreAnonym
  • 21.12.2019, 13:29h
  • In diesen Ländern muß nicht mal was gezeigt werden um zensiert zu werden. Habe im Dubai-Airport etwas Zeit gehabt, bis zum Anschlußflug. Habe die Frechheit besessen, im freien Airport-Wireless die Adresse www.queer.de aufzurufen. Ging ein Pop-up auf und da stand: " Surf-Safely! This website is not accessible in the UAE".
  • Antworten » | Direktlink »
#7 TheDadProfil
  • 22.12.2019, 00:40hHannover
  • Antwort auf #3 von Chicksaw243
  • ""(Pansexualität wäre wohl der passende Begriff),""..

    ""Ich hoffe sie meinen das nicht ernst, dass Pansexualität der richtige Begriff wäre.""..

    Warum ?
    Weil andere Spezies dann keine Geschlechter hätten ?
    In diversen SF-Filmen und Serien gibt es Sexuelle Interaktion zwischen verschiedenen Spezies..
    Bezogen auf ein Star Trek-Universum mit einer Föderation von Hunderten Mitgliederwelten mit ebenso vielen Spezies, ist dann Pansexuell exakt der passende Begriff..

    Der hat nämlich mit der Einschränkung die Du hier sehen willst gar nichts zu tun..

    Ein solches Universum erweitert nämlich nur die Möglichkeiten..
  • Antworten » | Direktlink »