Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35166

Spektakulär und hochgelobt

Katie Melua live

Der limitierte Konzertmitschnitt "Live In Concert" der georgisch-britischen Sängerin ist ein perfektes Souvenir einer bemerkenswerten Tour.


Für den Winter 2020 hat Katie Melua hat eine umfangreiche 45 Termine umfassende Headliner-Tour angekündigt, darunter auch 15 Termine in Deutschland, Österreich und der Schweiz (Bild: Tetesh Ka)
  • 24. Dezember 2019, 09:23h, noch kein Kommentar

Die mehrfach preisgekrönte Künstlerin Katie Melua hat eine umfangreiche 45 Termine umfassende Headliner-Tournee für den Winter 2020 angekündigt, darunter auch 15 Termine in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Pünktlich vor Weihnachten hat die Künstlerin außerdem ein Doppelalbum veröffentlicht, welches im Dezember 2018 in der Londoner Central Hall in Westminster zusammen mit dem Gori Women's Choir unter dem Titel "Live In Concert" aufgenommen wurde.

Dieses nur in limitierter Auflage erschienene Werk präsentiert sich als spektakuläres 84-seitiges Hardcover-Buch und enthält exklusives Bonusmaterial. Dazu zählen unter anderem bislang unveröffentlichte Fotos des renommierten Fotografen Karni Arieli, der wunderbare und einzigartige Momentaufnahmen sowohl auf der Bühne als auch hinter den Kulissen eingefangen hat. Das Buch enthält weiterhin außergewöhnliche Illustrationen der Kreativ-Direktoren-Teams der Live-Show, Karni & Saul, und ein von Katie höchstpersönlich verfasstes Vorwort.

Begleitet von ihrer großartigen Band und dem Gori Women's Choir


Katie Meluas "Live In Concert" ist am 13. Dezember 2019 erschienen

Mit all diesen exklusiven Features auf der 2CD-Kollektion "Live In Concert" bietet Katie ihre Fans schlichtweg das perfekte Souvenir zu einer zweifelsohne bemerkenswerten Tour.

Bereits 2016 arbeitete Katie für ihr damaliges, mehrfach ausgezeichnetes Album "In Winter" erstmals mit dem Gori Women's Choir zusammen, nun wird diese Zusammenarbeit auf wunderbare Weise wiederholt. Damals wurde das Album in Georgien aufgenommen und von Kritikern als eines der besten Werke ihrer Karriere hochgelobt. Unter anderem las man lobenswerte Reviews von der "Sunday Times" ("bezaubernd … hinreißend … betörend") als auch von "The Independent" ("exquisit" und "bemerkenswert").

Das Konzert beginnt mit der solistischen Interpretation des Volksliedes "Tu Asa Turpa Ikavi" in Katies Geburtsort Georgien. Der Track "Plane Song", den sie übrigens gemeinsam mit ihrem Bruder Zurab Melua performed, erzählt von ihrer Kindheit in ihrer Heimatstadt Kutaisi und wird gefolgt von "Belfast", das die Auswanderung der Familie nach Großbritannien nachzeichnet, wo Katies aufregende Karriere zu einer professionellen Künstlerin beginnt. Im weiteren Verlauf präsentiert Katie Melua Songs aus ihren insgesamt bereits sieben, mehrfach ausgezeichneten Studioalben, darüber hinaus gibt sie Werke legendärer Schriftsteller und Autoren, die sie auf ihrer musikalischen Reise inspiriert haben, aber auch die Lieblingssongs ihres Publikums und Geschichten aus ihrer Vergangenheit zum Besten.

Direktlink | Katie Melua mit "O Holy Night" (feat. Gori Women's Choir)

Dabei wird sie natürlich von ihrer großartigen Band und vom Gori Women's Choir begleitet, dessen kraftvolle und ätherische Stimmen fortwährend das wunderbar warme Gefühl von Heimat vermitteln. Durch den stürmischen Herbst, den noch englischen Winter, aber dann endlich auch in den Frühling, und damit hinein in eine Welt voller Blumen, bringen die Künstler auf der Bühne mit einer majestätischen Interpretation des Louis Armstrong-Klassikers "A Wonderful World" die Show schließlich zu einem hoffnungsvollen, freudigen und optimistischen Finale. (cw/pm)

Katie Melua Live

25.09.2020 (FR) Paris, Olympia
26.09.2020 (BE) Brüssel, Cirque Royal
27.09.2020 (NL) Amsterdam, Carre
29.09.2020 (DK) Kopenhagen, Opera House
30.09.2020 (NO) Oslo, Spektrum
01.10.2020 (SE) Stockholm, The Cirkus
03.10.2020 (DK) Aalborg, Musikkenshus
04.10.2020 (D) Hamburg, Barclaycard Arena
05.10.2020 (D) Berlin, Tempodrom
07.10.2020 (PL) Danzig, Hala Gdynia
08.10.2020 (PL) Warschau, Torwar Hall
09.10.2020 (PL) Breslau, Hala Stulecia
10.10.2020 (D) München, Philharmonie
12.10.2020 (D) Nürnberg, Meistersingerhalle
13.10.2020 (D) Mannheim, Rosengarten
14.10.2020 (D) Frankfurt, Alte Oper
15.10.2020 (AT) Linz, Brucknerhaus
17.10.2020 (AT) Bregenz, Festspielhaus
19.10.2020 (CH) Zürich, Samsung Hall
20.10.2020 (CH) Basel, Musical Theatre
22.10.2020 (D) Kempten, Big Box
23.10.2020 (D) Kassel, Stadthalle
24.10.2020 (D) Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall
26.10.2020 (D) Rostock, Stadthalle
27.10.2020 (D) Hannover, Kuppelsaal
28.10.2020 (LUX) Luxembourg, Rockhal
30.10.2020 (UK) Nottingham, Royal Concert Hall
31.10.2020 (UK) Gateshead, Sage
02.11.2020 (UK) Manchester, Bridgewater Hall
03.11.2020 (UK) Liverpool, Philharmonic
05.11.2020 (UK) Sheffield, City Hall
06.11.2020 (UK) Glasgow, Royal Concert Hall
07.11.2020 (UK) York, Barbican
09.11.2020 (UK) London, Royal Albert Hall
10.11.2020 (UK) Brighton, Dome
12.11.2020 (UK) Bournemouth, Pavilion Theatre
13.11.2020 (UK) Cardiff, St. David's Hall
14.11.2020 (UK) Birmingham, Symphony Hall
16.11.2020 (UK) Cambridge, Corn Exchange
17.11.2020 (UK) Oxford, New Theatre
19.11.2020 (UK) Torquay, Princess Theatre
20.11.2020 (UK) Reading, Hexagon
21.11.2020 (UK) Leicester, De Montford Hall
23.11.2020 (UK) Belfast, Ulster Hall
24.11.2020 (IRL) Dublin, Vicar Street