Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35262
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Berlin: Unbekannter schlägt trans Mann mit Faust ins Gesicht


#9 Homonklin_NZAnonym
  • 11.01.2020, 22:33h
  • Antwort auf #4 von sven
  • Bei dem Typ mit dem Pflasterstein handelte es sich laut Artikel gar um einen Bekannten des Verletzten. Wenn man solche Bekannte hat, braucht man keine Feinde mehr.

    Ansonsten scheinen sich ganz allgemein allmählich die Früchte entweder zu laxer Erziehung zu zeigen, oder Verlust der grundlegenden Umgangsformen, Das sind Menschen, die keine Grenzen kennen gelernt haben, und vorherrschend egoistisch handeln. Manchmal ist das auch ein Durchreichen anderswo erlebten Frusts, wenn die vermeintlich noch Schwächere runter treten, fühlen sie sich selbst besser.
    Obwohl sie sich selber eigentlich dadurch noch tiefer stellen, als sie die Person, die sie schlagen, jemals erniedrigen könnten.

    Vermutlich werden wir noch nach weiteren Tausend Vorfällen lesen, dass die Politik aufwachen sollte, und die Gesellschaft etwas tun müsse.
    Ja, vielleicht SV-Kurse belegen und 5 Polizisten/Soldaten als Kumpel, oder einen tüchtigen Kangalhund als Begleiter mitnehmen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel