Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35270

"Bin die ganze Zeit schon schwul gewesen"

DJ Qualls outet sich als schwul

Im Alter von 41 Jahren outet sich US-Schauspieler DJ Qualls, der durch Filme wie "Road Trip" oder durch Serien wie "The Man in the High Castle" bekannt geworden ist.


In der Sitcom "The Big Bang Theory" spielte DJ Qualls mit Toby Loobenfeld einen Physiker, der lieber Schauspieler geworden wäre (Bild: CBS)

Schauspieler Donald Joseph ("DJ") Qualls hat sich am Freitagabend während eines Comedy-Auftritts im kalifornischen San Diego als schwul geoutet. Zuvor hatte der 41-Jährige, der bereits seit über 20 Jahren im US-TV- und Filmgeschäft aktiv ist, nie über seine sexuelle Orientierung gesprochen.

Am Abend nach dem Auftritt schrieb er auf Twitter: "Es ist 23.20 Uhr. Ich hatte gerade auf der Bühne der Jim-Jeffries-Show in San Diego mein Coming-out. Jawoll, ich bin schwul. Bin die ganze Zeit schon schwul gewesen", so der aus Tennessee stammende Schauspieler. "Ich bin es leid, mir Sorgen zu machen, was Leute über mich denken oder welche Auswirkungen das auf meine Karriere haben könnte."

Twitter / TheOnlyDJQualls

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Qualls begann seine Karriere in Hollywood Ende der Neunzigerjahre. Bekannt wurde er 2000 durch den Film "Road Trip" – darin stellte er den unbeholfenen Teenager Kyle Edwards dar, der nach dem ersten Sex mit einer (übergewichtigen) Frau Selbstvertrauen gewinnt. Außerdem spielte er in Musikvideos von Britney Spears ("Boys") und Simple Plan ("I'm Just a Kid") mit.

Direktlink | DJ Qualls in einer Post-Koitus-Szene von "Road Trip"

Später wurde Qualls ein gern gesehener Gaststar in vielen erfolgreichen US-Serien, etwa in "Scrubs – Die Anfänger", "Criminal Minds", "My Name is Earl", "The Big Bang Theory" oder "Breaking Bad". In den letzten Jahren ergatterte er auch mehrere Hauptrollen in TV-Serien, etwa im trashigen "Walking Dead"-Abklatsch "Z Nation" oder in der hochgelobten dystopischen Science-Fiction-Serie "The Man In The High Castle"; in den ersten drei Staffeln der Amazon-Serie spielte er die schwule Figur Ed McCarthy. Wegen seiner quirligen Art und seiner sehr weit entwickelten komödiantischen Ader spielte er oft schrullige Figuren.

Auf Twitter erhielt Qualls mehr als 4.000 Reaktionen auf sein Coming-out – die meisten lobten ihn dafür, dass er sich endlich sicher genug fühle, offen mit seiner sexuellen Orientierung umzugehen. "Ich kann mir kaum vorstellen, wie schwierig es ist, einen Teil von dir so lange zu verheimlichen", schrieb etwa ein Fan von Qualls. "Ich beglückwünsche dich. Du bis eine wundervolle Person und das ist das einzige, was wichtig ist." (dk)



#1 zu GastAnonym
  • 13.01.2020, 22:46h
  • Supernatural! Garth! :-)
    Freue mich für DJ Qualls. Versteckspiel ist anstrengend und er hat es lange genug durchgezogen. Jetzt ist er frei!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AHMADAnonym
  • 13.02.2020, 09:36h
  • ich bin froh, dass er sich geoutet hat. seine rolle in Big bang theory ist unvergesslich.

    Aber was viele nicht wissen, er hat als quasi nicht so gut aussehender und schmächtiger mann sogar mal als Model gearbeitet.

    leider wird sein outing seine Karriere, die mager ist, zerstören. JIM PARSONS und NEIL PATRICK HARRIS sind Superstars gewesen als sie sich geoutet haben.
  • Antworten » | Direktlink »