Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35306

Dokumentarfilm

Die Königin der Berliner Technoclubs

Jetzt im Kino: Tim Lienhards neuer Film "Character One: Susan" ist das Porträt einer außergewöhnlichen Diva, die die Zuschauer*innen in ihren Bann zieht.


Eine auch von Queers geliebte Diva: Tim Lienhard lernte Susan (re.) Anfang der Neunzigerjahre auf der Berliner Loveparade kennen (Bild: Johanna Jackie Baier)
  • 16. Januar 2020, 16:18h, noch kein Kommentar

Susan, Anfang 50, ist eine ausgesprochen attraktive Frau. Doch die Halbitalienerin, geboren Anfang der Sechzigerjahre in Berlin, ist krank. Sie ist bipolar und hat eine schizoaffektive Störung. Susan erzählt ihr Leben. Das hörte, wie sie sagt, mit elf Jahren bereits auf. Denn da wurde sie sexuell missbraucht. Trotz guter Schulleistung und dem Versuch, einen bürgerlichen Beruf zu ergreifen, führte sie nie ein gewöhnliches Leben.

Als Königin der Berliner Technoclubs der Neunzigerjahre, als Drogendealerin und Weltenbummlerin verteidigt sie bis heute ihre Unabhängigkeit. Mit ihrem beeindruckenden Talent, sich selbst zum Thema zu machen und dies auf ganz starke, selbstbewusste und reflektierte Art, zieht Susan die Zuschauer*innen in ihren Bann.

- Werbung - Video - Abheben und Frankreich und die Welt entdecken

Magnetisierende Leinwandpräsenz


Poster zum Film: "Character One: Susan" läuft seit 16. Januar 2020 im Kino

Der schwule Regisseur Tim Lienhard ("One Zero One – The Story of Cybersissy & Babyjane") gibt Susan in seinem neuen Film "Character One: Susan" eine Bühne, inszeniert sie als Filmdiva und verbindet ihre magnetisierende Leinwandpräsenz mit ihrer schonungslosen Offenheit zu einer opulenten, mitreißenden Performance.

"Susan ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten, die ich kenne. Ihre Direktheit hat eine Kraft, die umhaut", sagt Lienhard über seine Protagonistin. "Susan ist wahrlich umwerfend und wenn mir gelungen ist, dies in meinem bunten, authentischen Portrait wiederzugeben, dann habe ich mein Ziel erreicht. Ich verehre Susan und mein Film kann durchaus als Liebeserklärung verstanden werden."

In der Tat: "Character One: Susan" ist das Porträt einer außergewöhnlichen Frau. (cw/pm)

Direktlink | Offizieller Trailer

Infos zum Film

Character One: Susan. Dokumentarfilm. Deutschland 2018. Regie: Tim Lienhard. Mitwirkende: Susan Angelini, Aydin Üretmen, Bavara, BayBJane. Schauspieler*innen: Christian Anhuth, Moritz Haase, Lukas Preuss, Absinthia Absolut. Laufzeit: 80 Minuten. Sprache: deutsche Originalfassung. FSK 16. Verleih: UCM.ONE. Kinostart: 16. Januar 2020