Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35322

Legendäres Ensemble

Der schwule Fritz

Die Aufzeichnung der Inszenierung "Die traurige Geschichte von Friedrich dem Großen" des Deutschen Theaters Berlin 1983 in der Akademie der Künste ist jetzt auf DVD erschienen.

  • 19. Januar 2020, 10:28h, noch kein Kommentar

"Die traurige Geschichte von Friedrich dem Großen" ist am 10. Januar 2020 erstmals auf DVD erschienen

Der 16-jährige Friedrich II. wird durch seinem Vater Friedrich Wilhelm I. in den soldatischen Drill des preußischen Militärsystems gepresst. Die sensible Gefühlswelt und die geistig vielfältigen Veranlagungen des jungen Friedrichs werden durch das Einwirken des despotischen Zwanges des Vaters und der Umwelt verzerrt und führen bald zu einer negativen Persönlichkeitsentwicklung des schwulen Kronprinzen…

"Die traurige Geschichte von Friedrich dem Großen" ist eine Aufzeichnung des DDR-Fernsehens der Inszenierung des Deutschen Theaters Berlin in der Akademie der Künste aus dem Jahr 1983. Der Part des jungen Friedrichs wurde von der jungen Katrin Klein besetzt, der unvergessliche Kurt Böwe spielt den Vater Friedrich Wilhelm I., Regisseur und Schauspieler Alexander Lang entdeckte das Fragment von Heinrich Mann für die Bühne und ergänzte es literarisch. (cw/pm)

Infos zum Film

Die traurige Geschichte von Friedrich dem Großen. Theateraufzeichnung 1983. DDR 1983. Regie: Alexander Lang (Theater), Peter Vogel (Film), Wolfgang Münstermann (Film). Darsteller: Kurt Böwe, Katja Paryla, Katrin Klein, Simone v. Zglinicki, Otto Mellies. Laufzeit: ca. 147 Minuten. Sprache: deutsche Originalfassung. FSK: Freigegeben ab 6 Jahren. Verleih: Studio Hamburg Enterprises GmbH