Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35390
  • 28. Januar 2020, 11:36h, noch kein Kommentar

Die 2019 neu gegründete Fachstelle #MehrAlsQueer sensibilisiert, berät, vernetzt und qualifiziert Fachkräfte, Teams und Organisationen zu Mehrfachdiskriminierungen von Queeren Menschen of Color/ mit Flucht- und Migrationsgeschichte. Sie arbeitet mit den Strukturen der LSBTIAQ* Arbeit, mit Migrantischen Selbstorganisationen (MSO) und den Strukturen der Migrations- und Integrationsarbeit in NRW zusammen.

Das Team der Fachstelle #MehrAlsQueer unter Träger_innenschaft des Landesverbandes Schwules Netzwerk NRW e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n

Projektreferent_in (i/m/t/w) | 50% | 19,93 Std./Woche).

Die Stelle ist bis zum 31. Dezember 2020 befristet. Eine Weiterbeschäftigung ist bei entsprechenden Förderungen gewünscht und vorgesehen.

Ihre Aufgaben sind:

• Fachberatung für Fachkräfte, Teams und Organisationen zu den Themen der Fachstelle
• Konzeption und Durchführung von Sensibilisierungsveranstaltungen und Weiterbildungen
• Mitarbeit bei der landesweiten Vernetzung und Empowermentarbeit von Queeren Menschen of Color/mit Flucht- und Migrationserfahrung
• Gremien und Netzwerkarbeit
• Projektmanagement eines öffentlich geförderten Projektes

Sie bringen mit:
• Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Sozialen Arbeit, Erziehungswissenschaften, Psychologie, Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikationen
• Erfahrungen in der pädagogischen und fortbildenden Arbeit mit Gruppen; psychosozialer Beratung oder Fachberatung
• Feldkompetenz in queeren Lebenszusammenhängen an der Schnittstelle Flucht / Migration und Rassismuserfahrungen mit Schwerpunkt schwule und/oder trans* und intergeschlechtliche Lebensweisen
• Erfahrungen in der Empowermentarbeit rassismuserfahrener Menschen wünschenswert
• Macht- und rassismuskritische Haltung und die Bereitschaft auf gemeinsames Lernen und Reflexion
• Ein hohes Maß an eigenständigem und strukturiertem Arbeiten im Rahmen von Projektmanagement
• Bereitschaft zu Abend- und Wochenendarbeit, Reisebereitschaft
• Gute PC- und Internetkenntnisse
• Wordpress, Indesign und/oder Photoshop Kenntnisse wünschenswert
• Mehrsprachigkeit wünschenswert

Wir bieten:
• Eine Vergütung angelehnt an TV-L bis Entgeltgruppe 11 (je nach Qualifikation)
• Einen Arbeitsplatz im Herzen von Köln
• Ein sympathisches und engagiertes Projektteam mit und ohne Rassismuserfahrungen
• Kontinuierliche Fortbildungen und Supervision
• Raum und Möglichkeiten, die Arbeit zu den Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Kontext Migration, Rassismus und Flucht in NRW weiter auf- und auszubauen

Wir möchten insbesondere Menschen mit persönlicher Migrationsgeschichte / Rassismuserfahrungen / Personen of Color und Schwarze Menschen sowie Menschen mit Beeinträchtigungen bestärken, sich zu bewerben.

Aussagekräftige Bewerbungen mit Lebenslauf bitte bis 13. Februar 2020 ausschließlich per Mail an: bewerbung@schwules-netzwerk.de.
Ansprechperson: Benjamin Kinkel, Geschäftsführung

Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 17. und 18. Februar in Köln statt.



-w-

-w-