Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35422

Advertorial

Zum Schnäppchenpreis ins queere Urlaubsparadies

Die Region St. Pete/Clearwater in Florida bietet 360 Tage Sonne im Jahr, Weltklasse-Kultureinrichtungen und ein blühendes Szeneleben. Bei FTI-Touristik gibt es jetzt besonders günstige Reisepakete.


Die Strände von St.Pete/Clearwater gehören zu den schönsten der Welt (Bild: VSPC)

Der Sonnenstaat Florida zählt ja gerade unter deutschen Touristen zu den beliebtesten Reisezielen der USA, speziell wenn es hier ein wenig fröstelt. Auch Schwule und Lesben lassen es sich gerne im Sonnenstaat gutgehen – und besuchen immer häufiger die Region von St. Petersburg und Clearwater. Die Gegend bietet Sonne pur, kilometerweite weiße Sandstrände, Weltklasse-Kultureinrichtungen, florierende Restaurant- und Kneipenszenen sowie eine dynamische und wachsende LGBTI-Community. Zudem ist die Gegend preiswerter als touristischere Ziele und leicht zu erreichen.

Derzeit bietet das Tourismusbüro Visit St. Pete/Clearwater in Kooperation mit FTI Touristik zahlreiche Pakete an, damit sich der europäische Besucher um fast nichts mehr kümmern muss. Zum Beispiel gibt es sieben Nächte im Drei-Sterne-Hotel Postcard on the Beach inklusive Flug von Deutschland nach Orlando bereits ab 994 Euro pro Person. Diese und weitere Angebote sind in jedem guten Reisebüro oder auf der FTI-Website erhältlich.

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Kein Mangel an Traumstränden

Die größte Attraktion – gerade für Europäer mit Sonnendefizit – ist die Küste. Besonders zu empfehlen sind der preisgekrönte Caladesi Island State Park, der mit allem Komfort ausgestattete Fort De Soto Park und der Dauerbrenner St. Pete Beach. Dieser wurde von den Lesern von Tripadvisor mehrfach zum besten Strand der USA und zum fünftbesten Beach weltweit gewählt. Unter queeren Besuchern ist insbesondere der Sunset Beach beliebt.


Am Sunset Beach in Treasure Island trifft sich die queere Community (Bild: VSPC)

Aber auch Stadturlaub ist möglich: Die Stadtmitte von St. Petersburg wurde in den letzten Jahren generalüberholt und mehrere Museen haben sich angesiedelt. Dazu zählt das 2011 eröffnete Dali Museum. Das nahegelegene Museum of Fine Arts bietet zudem eine Ausstellung mit 4.600 Exponaten, die mehrere tausend Jahre Kunstgeschichte repräsentieren. Darunter sind Werke von Monet, Gauguin und O'Keefe.

Eine blühende LGBTI-Community

Wer das schwul-lesbische Leben genießen will, ist in der "Gayborhood" Grand Central District richtig. Diese westlich von Downtown gelegene Gegend ist voller Designhäuser aus den Zwanzigern. Hier finden sich alle paar Meter Geschäfte, die LGBTI-friendly sind oder gar Schwulen und Lesben gehören. Der St. Pete Pride, der jährlich im Juni stattfindet, gilt als der größte CSD im gesamten Bundesstaat.


Der St. Pete Pride, der jedes Jahr im Juni stattfindet, ist der größte CSD in Florida (Bild: VSPC)

Bei über 100 meist kostenlosen Events wird in der Region St. Pete/Clearwater das ganze Jahr gefeiert. Im Februar stehen etwa das Art & Seafood on the Waterfront Festival und das Clearwater Seablues Festival (jeweils 22.-23.2.) auf dem Programm. Im März lohnen sich besonders das Florida Water Festival (7.3.), der Firestone Grand Prix of St. Petersburg (13.-15.3.) sowie die Valspar Golf Championship (16.-22.3.).