Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35474

USA

Bischof Strickland: Sagt Schwulen und Lesben, dass sie Sünder sind

Auf Twitter weist ein Bischof darauf hin, dass katholische Seelsorger bei einer LGBTI-Konferenz Homosexuelle stets an ihre "sündhafte" sexuelle Orientierung erinnern sollten.


Bischof Strickland will Homosexuelle fortlaufend daran erinnern, dass sie aus katholischer Sicht schlechte Menschen seien (Bild: Diocese of Tyler)

Der texanische Bischof Joseph Edward Strickland hat erneut sein Twitter-Profil dazu benutzt, um Stimmung gegen sexuelle Minderheiten zu machen. Der 61-jährige katholische Würdenträger erklärte vergangene Woche, dass katholische Würdenträger bei einer LGBTI-Konferenz in New York City Homosexuelle immer daran erinnern müssten, dass sie wegen ihrer sexuellen Orientierung Sünder seien.

Strickland schrieb wörtlich, dass mit den Besuchern der Konferenz "die gesamte Botschaft der katholischen Lehre" geteilt werden solle. "Wenn Katholiken Seelsorge machen, ohne sündiges Verhalten sündig zu nennen, dann ist ihre Arbeit weder wirklich katholisch noch wirkliche Seelsorge. Echtes Mitgefühl führt die Person von der Sünde zur Tugendhaftigkeit", so Strickland.

Twitter / Bishopoftyler

Die Konferenz steht unter dem Motto "Outreach 2020" und soll im Juni katholische Seelsorger für die Belange von homo-, bi- oder transsexuellen Katholiken sensibilisieren. Das Treffen wird organisiert vom liberalen Jesuitenpater James Martin, der vor wenigen Monaten auch mit Papst Franziskus im Vatikan über die Belange von sexuellen und geschlechtlichen Minderheiten gesprochen hatte (queer.de berichtete).

Strickland: LGBTI-Aufklärung ist "Kindesmissbrauch"

Strickland, seit 2012 Bischof des katholischen Bistums im osttexanischen Tyler, macht immer wieder Stimmung gegen Homo- und Transsexuelle. Im November bezeichnete er etwa auf Twitter LGBTI-Schulaufklärung als "Kindesmissbrauch" (queer.de berichtete).

Die Führungsetage der amerikanischen katholischen Kirche gilt als äußerst LGBTI-feindlich. Bei Volksentscheiden gab die Kirche vor der Ehe-Öffnung 2015 Millionen von Dollar aus, um für die Beibehaltung des Ehe-Verbots für Schwule und Lesben zu werben. Knapp ein Viertel der Amerikaner gehören dem katholischen Glauben an. Anders als die Führung ist das katholische Fußvolk jedoch toleranter eingestellt: So ist die Unterstützung der Ehe für alle unter Katholiken höher als im Durchschnitt. LGBTI-Rechte werden in den USA stattdessen insbesondere von evangelikalen Protestanten abgelehnt. (dk)



-w-

-w-

#1 GerritAnonym
  • 07.02.2020, 15:51h
  • >>>>> Strickland: LGBTI-Aufklärung ist "Kindesmissbrauch" <<<<<

    Dass ein Funktionär des größten Pädophilen-Rings der Welt Bildung als Kindesmissbrauch bezeichnet, zeigt nur, dass diese Leute jeglichen Realitätsbezug verloren haben und dass Religion die Sinne vernebelt...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FinnlandAnonym
  • 07.02.2020, 16:22h
  • Antwort auf #1 von Gerrit
  • Genau so ist es. Statt vor der eigenen Haustür zu kehren, werden andere verunglimpft. Vielleicht gibt es in Amerika den Straftatbestand Volksverhetzung nicht, aber es gibt den namens Hate Crime. Hoffentlich findet sich ein Staatsanwalt, der deswegen gegen diesen würdelosen "Würdenträger" ermiitelt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JadugharProfil
  • 07.02.2020, 16:43hHamburg
  • Dieser Bischof handelt narzißtisch. Er will Menschen die Persönlichkeit zerstören und zermürben durch permanente Gehirnwäsche!
    Übrigens handelt er nicht christlich, da die Aussagen gegen Homosexuelle von einen extrem widersprüchlichen, goldgierigen Massenmörder Moses stammten, der bis heute die Welt vergiftet hat!
    Er handelt gegen die Goldene Regel, was zutiefst unchristlich ist. Man sollte permanent erwähnen, daß die unchristlichen und heidnischen katholischen Bischöfe die schlimmsten Todsünder sind und sich mit einen Nimbus von Heiligkeit umgeben! Sie haben riesige Gebirge von eigenen Dreck vor den Haustüren, was man nicht mehr wegfegen kann. Man kann es nur noch zudeckeln, am Besten gleich mitsamt dieser bösen Brut!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 DamienAnonym
  • 07.02.2020, 17:39h
  • Antwort auf #3 von Jadughar
  • >Übrigens handelt er nicht christlich, ...
    Er handelt gegen die Goldene Regel, was zutiefst unchristlich ist.<

    immer das gleiche gewäsch: sobald christen die grauenhaften sachen machen, die in ihrer bibel stehen, ist das gar nicht christlich...
    doch, genau das ist christlich. steht alles in der bibel. mit rosinenpickerei kann man nicht alles verschleiern und verharmlosen. es wär aber mal zivilisiert, dieses ständige schon peinliche "das ist gar nicht christlich" einzustellen. das glaubt doch kein klar denkender mensch mehr.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 OlliAnonym
  • 07.02.2020, 17:54h
  • Aufklärung ist Kindesmissbrauch?

    Sehr geil, wo gerade seine Amtsbrüder entweder selber missbrauchen oder Missbräuche massenhaft decken und gedeckt haben.

    Typen wie er machen Kirche kaputt. Nur wenn man eben weit weg von denen lebt, die man eigentlich seelsorgerisch betreuen soll, kommt man eben nach dem Liebesakt mit dem feschen Seminaristen auf die Idee, dass das was man gerade getan hat, Sünde sein könnte. Es gilt die Regel: je homophober einer der Kleidchenträger ist, desto schwuler ist er. Widerwärtiges Pack. Die Kirche "vor Ort" leistet zum Teil richtig gute Arbeit am Menschen. Typen wie er und seine Vasallen hier in Deutschland wie Wölki, Vorderholzer, Müller oder Oster machen das alles kaputt. Irgendwann sind sie alleine in ihren Palästen und können mit Fürstin Gloria die nächste Orgie feiern.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Homonklin_NZAnonym
  • 07.02.2020, 18:01h
  • Mit derart Aussagen lädt er Ungläübige wohl dazu ein, Knilche immer daran zu erinnern, dass diese an einer Wahnstörung leiden, und mal zum Psychiater sollten.

    Insofern sein Sülz redlicher Aussage entspricht, ist dann nämlich auch das kein Frevel, ihm da die ganze Wahrheit zu offenbaren.

    Gerade, was Kindesmissbrauch angeht, ist denen eher zur Einkehr zu raten, und über die eigene "Sündhaftigkeit" zu reflektieren. Besonders dann, wenn das eigentlich strafrechtlich relevant ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 sanscapote
  • 07.02.2020, 18:05h
  • Die Verbrechen der Kirchen haben biblische Ausmasse. Sobald die Misshandlungen und rituellen Opferungen an die Oeffentlichkeit kommen, werden viele es fuer eine haessliche Erfindungen halten. Es ist noch viel schlimmer, als ein ehrenhafter und verantwortlicher Mensch es sich vorstellen koennte.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 JadugharProfil
  • 07.02.2020, 18:19hHamburg
  • Antwort auf #4 von Damien
  • Der christliche Teil macht das Neue Testament aus. Das Alte Testament baut auf verschiedene Propheten auf. Die katholische Kirche ist es, welche die Rosinen herauspickt. Sie hat im Allgemeinen mosaisch und nicht christlich gehandelt. Mosaisch deswegen, weil Moses gut für den Machtmißbrauch zu benutzen war und alles entschuldigte, weil es so in der Bibel steht!

    Wer sich mal genauer mit der katholischen Kirche befaßt, so haben beispielsweise die sieben Sakramente absolut nichts mit der Bibel zu tun! Sie sind heidnisch! Ihre ganze Lehre ist nur noch rudimentär christlich!
    Das ist eine Tatsache!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Miguel53deProfil
  • 07.02.2020, 18:25hOttawa
  • Antwort auf #1 von Gerrit
  • Oh nein. Diese Organisation hat keineswegs den Blickwinkel verloren. Sie zeigt nur ganz bewusst in eine andere Richtung, um von sich selbst abzulenken. So einfach ist das.

    Im Artikel ist mir noch etwas aufgefallen, dass mir die Galle hochbringt. Dort steht: Der 61-jährige katholische Würdenträger....

    Dieser Mann und seine Kollegen sind Rock-/Kleiderträger und völlig unwürdig. Das hat nicht nur, doch ganz aktuell die jüngste Geschichte um den Kindesmissbrauch demonstriert. Und doch stellt sich die RKK immer noch als moralische Institution dar.

    Das ist nicht nur unwürdig. Das ist auch schamlos. Und letztendlich auch simpel und einfach lächerlich.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Homonklin_NZAnonym