Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35512
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Christina Hecke ist seit zwei Jahren mit einer Frau verheiratet


#1 T-800Anonym
  • 12.02.2020, 19:58h
  • Erwähnenswert wäre vielleicht noch, dass sie in "Brief an mein Leben" quasi Anne Will gayspielt hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Schrödingers LesbeAnonym
  • 13.02.2020, 00:10h
  • "Ich mag den Begriff lesbisch übrigens überhaupt nicht. Da steckt irgendwie immer noch wenig bis gar keine Wertschätzung drin."

    Die Menschen, die den Begriff "lesbisch" abwertend verwenden, werden Sie, liebe Frau Hecke, auch dann nicht stärker wertschätzen, wenn Sie versuchen, zugleich mit dem Begriff auch das anhaftende Stigma zu umschiffen. Für die sind sie eine olle Lesbe, und die werden Sie damit abwerten, ob Sie selbst das schlimme L-Wort nun verwenden oder nicht.

    Wie eine politische Solidarität oder Emanzipation gelingen soll, wenn man sich selbst die Begriffe wegnimmt, die die eigene Identität bezeichnen könnten, das muss mir mal jemand erläutern.

    Vielleicht urteile ich hier ja voreilig, aber bei solchen Sätzen habe ich immer den Verdacht, dass eine möglichst geschmeidige Assimilation dem solidarischen politischen Handeln und der selbstbewussten Differenzhaltung vorgezogen wird.

    Naja, nicht jede prominente Lesbe, Entschuldigung: Frau, die mit einer Frau zusammenlebt, qualifiziert sich auch gleich für den Sichtbarkeits-Award.

    Aber das kann jede Person halten, wie sie mag. Meine eigenen Strategien sind halt andere.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FilipProfil