Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35538
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Polizeigewalt beim CSD: Opfer erneut vor Gericht


#10 SvenAnonym
  • 18.02.2020, 04:40h
  • Antwort auf #9 von Harmloser Boy Nrw
  • Der damalige Polizeipräsident Jürgen Mathies ist jetzt beim NRW-Innenminister als Staatssekretär zuständig. Obwohl er in kurzer Zeit in Köln so viele Skandale und Fehler zu verantworten hatte, ist er noch eine Stufe höher versetzt worden. Das sagt doch schon alles oder?
    Er hat übrigens persönlich damals einen Strafantrag gestellt gegen mich (und unterschrieben).

    Zur Community fällt mir nichts mehr ein leider...

    Bis heute kann ich mir nur die nötigste rechtliche Verteidigung "leisten", obwohl inzwischen mein Rechtsanwalt zum Pflichtverteidiger berufen wurde, in der ersten Instanz gegen mich war er es noch nicht. Eine Privatklage - damit mal die Täter bei der Polizei sich rechtlich verantworten müssen - müsste ich (zuerst) selber bezahlen. Und eine zivilrechtliche Vertretung, um Schadensersatzansprüche/Schmerzensgeld vor einem Zivilgericht durchzusetzen, auch. Das ist finanziell beides mir nicht möglich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »

» zurück zum Artikel