Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35590
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Karneval in Kroatien: Regenbogenfamilie aus Pappe verbrannt


#44 TheDadProfil
  • 25.02.2020, 20:18hHannover
  • Antwort auf #39 von Numinex
  • ""und deshalb stimmt deine Behauptung eben nicht, dass man über das übliche Brauchtum etwas hinausgeschossen ist.""..

    Wo hätte ich das geschrieben ?

    Ich wende mich hier gegen die Idee Alles und Jedes sei innerhalb der Mitgliedstaaten durch die EU zu "regeln"..

    Vor allem deshalb nicht, weil man derlei "Einmischung" im eigenem Land gar nicht zu dulden bereit ist, oder wenn, dann nur an bestimmten Stellen..

    Man will keine krummen Gurken, aber die EU soll dann gefälligst der Bundesregierung VORSCHREIBEN wie ein AGG geht ?

    Nöö..
    SO nicht..

    Will man also Einmischung durch die EU in solchen Angelegenheiten, dann nehme man hin das es dazu eine Europäische Verfassung braucht, die ebenso wie das Grundgesetz des Bundes ÜBER den Landesverfassungen steht um Wirkung entfalten zu können !

    Will man also Zugunsten einer solchen Verfassung auf die Rechtsbindende Wirkung des Grundgesetzes verzichten ?

    Und sich über die EU in die Belange der BRD reinreden lassen ?

    Wenn ja, dann nur zu..
    Denn dann kann man sich auch in die Belange anderer Länder ÜBER die EU einmischen, vor allem wenn das so nötig ist, wie es hier der Fall ist..

    Aber bitte schön, so lange wir eine solche gemeinsame Verfassung NICHT haben, unterlasse man solche "Forderungen" nach einem "Einmischen von Außen", und das nicht nur, weil es immer den bitteren Beigeschmack einer "kolonialen Attitüde" heraufbeschwört..

    Sondern weil es gerade "uns deutschen" (zu denen ich mich auch in hundert jahren immer noch nicht zählen werde, aber das ist schon wieder eine andere diskussion)
    nicht gut ansteht sich in die Belange anderer Staaten einzumischen und die "Intervention der EU zu fordern..

    Wenn das dann scheitert, und es wird scheitern (!) (siehe dazu die Inhalte des Maastricht-Vertrages), was folgt dann ?

    Eine Blauhelm-Mission der UN ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »

» zurück zum Artikel