Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35613
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bundesregierung plant keine Rehabilitierung von homosexuellen Soldaten


#18 Taemin
  • 28.02.2020, 10:57h
  • Antwort auf #11 von Miguel53de
  • Ein sehr gutes Beispiel hast du da gewählt. Zumal Filbinger ja nicht etwa deswegen zurücktreten musste, weil er als Kriegsrichter bis zuletzt an Todesurteilen der NS-Militärjustiz mitgewirkt, sondern weil er das zumindest teilweise geleugnet hatte. Nicht seine Verbrechen beendeten seine Karriere, sondern dass er über sie gelogen hatte. Wobei hinzukommt, dass es natürlich niemals "Recht" im von ihm gemeinten Sinne sein kann, als Diener einer Gewalt- und Willkürherrschaft Menschen zu töten, auch nicht, wenn man sich dabei auf irgendwelche Paragraphen beruft. Für Filbinger galt, was für die Angeklagten im Auschwitz-Prozess galt, als ein Staatsanwalt sagte: "Sie waren nicht Soldat, Sie waren Mitglied einer uniformierten Mörderbande."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »

» zurück zum Artikel