Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3567
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bremen: halbe Gleichstellung


#5 gerdAnonym
  • 08.10.2005, 16:25h
  • Nachdem die damaligen rot/grün geführten Bundesländer NRW und Schleswig-Holstein sehr sorgfältig und vorbildlich ihr gesamtes Landesrecht angepasst haben und ebenso das Bundesland Berlin dies umgesetzt hat, sollten wir sehr genau darauf schauen, was im Ergebnis im rot/rot geführten Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und im rot/schwarz geführten Bundesland Bremen passiert. Bereits das Bundsland Sachsen-Anhalt "schaffte" unter rot/gelber Koalition nur eine Teilanpassung.

    Insbesondere wird hier um das Landesbeamtenrecht gerungen: und es ist schon sehr merkwürdig, dass homosexuelle ANGESTELLTE des öffentlichen Dienstes in Deutschland bereits gleichgestellt sind, während dies für BEAMTE nur in Teilen erfolgte. Je nachdem wo der Lebenspartner des Beamten in Deutschland seinen Wohnsitz hat, bekommt er die Beihilfe oder wird ihm/ihr verweigert.

    Daran sieht man auch, wie es sich auswirkt, wenn die Länder das Beamtenrecht gestalten...

    Schauen wir also, was in den Bundesländern Bremen und Mecklenburg-Vorpommern erfolgt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel