Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35682
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Rabbi und Pastor geben LGBTI die Schuld am Coronavirus


#1 Leon 4Anonym
  • 09.03.2020, 12:48h
  • Gottes Strafe? Der dude wird langsam aber auch altersmilde.... So von "Welt unter Wasser, hier is ne Arche" zu "shit, jetzt hat der ne Flasche sagrotan".... oO
  • Antworten » | Direktlink »
#2 zundermxeAnonym
  • 09.03.2020, 13:02h
  • Ohje, da scheinen ja wieder zwei ganz und gar Blitzgescheite befallen zu sein... wage mal eine Ferndiagnose:
    der gemeine Analwurm hat sich übers Rückenmark ins Hirn vorgearbeitet.
    Als Therapie-Versuch schick ich mal besser ne Tüte Lebenslust... oder besser nicht?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ahmadAnonym
  • 09.03.2020, 13:22h
  • bitte lasst euch nicht spalten und nicht hetzen

    in allen drei Weltreligionen gibt es verrückte, schräge und hetzerische Personen.
    sie sind jedoch keine Repräsentanten der Millionen und Milliarden religionsangehörigen
  • Antworten » | Direktlink »
#4 NuminexEhemaliges Profil
  • 09.03.2020, 13:25h
  • Inhaltlich natürlich lächerlich, aber ein Halbsatz in dem Beitrag ist dann doch erschreckend:

    "...bei seinem Vortrag an der jüdischen Hochschule Kiseh Rahamim in Bnei Brak." !!!!!!!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 tychiProfil
  • 09.03.2020, 13:57hIrgendwo im Nirgendwo
  • Antwort auf #4 von Numinex
  • Erschreckend, doch gilt es 2 Dinge zu beachten:

    1.) Die Hochschule Kiseh Rahamim ist keine Universität nach mitteleuropäischen Verständnis, sondern eine sehr konservative jüdisch-orthodoxe Bildungseinrichtung. Eine solche "Yeshivah" ist auch keine Hochschule, in dem Sinne, dass dort nach wissenschaftlichen Massstaben geforscht/gelehrt wird.

    2.) Die Stadt Bnei Barak gehört zu den ärmsten isrealischen Städten und die meisten ihrer Bewohner zählen zu den Ultraorthodoxen.

    Von daher erstaunt mich die Aussage dieses Rabbis nicht. Ebensowenig jene von Steven Andrew.

    Mein Rezept: Früher reagierte ich jeweils sehr ärgerlich über solche Typen. Heute sehe ich es differenzierter. Diese Typen stellen sich und ihre Gefolgsleute selbst ins Abseits.

    Viel gefährlicher sind hingegen z.B. jene Evangelikalen, die mit vorgeschobener Freundlichkeit, pseudo-psychologischem Vokabular und der übergestülpten Argumentation bezüglich Wahlfreiheit und Selbstbestimmung verklausuliert für Homoheilung und ähnliches werben. Mit ihren Seminaren, Gesprächsgruppen und Co. versunsichern sich zig Menschen und treiben sie ins Verderben.

    Da müssen wir HInschauen und gehörig Rabatz machen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#6 FliegenAnonym
#7 FliegenAnonym
#8 tchantchesProfil
  • 09.03.2020, 15:07hSonstwo
  • Tja, dafür hat die Göttin die beiden Herren mit Dummheit geschlagen, und für die gibt es bekanntermaßen überhaupt kein Heilmittel.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Ralph
  • 09.03.2020, 15:52h
  • Diesem ekelhaften Rabbiner sei gesagt: Im 14. Jh. sollten es die Juden gewesen sein, die die Pest über Europa brachten. Aus der Verfolgungsgeschichte seiner eigenen Religion hat der Mann nichts, aber auch gar nichts gelernt. - Für diesen ekelhaften Pastor ist jede Erwiderung zu viel Energieverschwendung. - Für beide Hetzer gilt:

    "Ich will die Menschen ausrotten vom Erdboden, spricht der Herr." (Zephanja I 3)

    Das Geistwesen, an das die beiden glauben, ist ein gewissenloses Monster. Die Auslöschung der gesamten Menschheit ist sein Programm. Man kann es im eigenen heiligen Buch seiner Anhänger nachlesen, falls man's nicht weiß.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 TimonAnonym
  • 09.03.2020, 16:08h
  • Ein weiterer Beleg, wie Religion die Sinne vernebelt und den Verstand ausschaltet.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 Leon 4Anonym
  • 09.03.2020, 16:14h
  • Antwort auf #9 von Ralph
  • "Man kann es im eigenen heiligen Buch seiner Anhänger nachlesen, falls man's nicht weiß"....

    Ja, kann man, und dann steht da direkt darunter das sich das auf die Ungläubigen bezieht und eben nicht auf die "gesamte menschheit"... Wage zu bezweifeln das die beiden damit n problem haben.... oO
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#12 NajaAnonym
  • 09.03.2020, 16:46h
  • Zumindest der Pastor hätte das mal lesen sollen:

    Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen. Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.
    Matthäus 7, 15 - 21
  • Antworten » | Direktlink »
#13 Herbert_LandshutAnonym
  • 09.03.2020, 17:09h
  • Oh man, werden werden diese geisteskranken Kirchenvertreter endlich weggesperrt? Dass sie als kriminelle Vereinigung (z. B. die kath. Kirche) über Jahrzehnte bis heute Kinder, vornehmlich Jungs, missbrauchen und dann in den meisten Fällen noch straffrei davon kommen, davon reden sie nicht. Die Religionsgemeinschaften gehören verboten, die ganzen Pfaffen weg- bzw. eingesperrt.
    Das maht mich echt wütend.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 MeinSenfAnonym
  • 09.03.2020, 17:37h
  • Solche Leute regen mich so derart auf. Wenn ich super gläubig wäre, würde ich vermuten, dass sie vom Bösen besessen sind. Sie predigen Hass anstatt Liebe und hetzen Menschen gegeneinander auf (die vermeintlichen Sündenböcke vs. die treudoofen Schafe). Klingt irgendwie diabolisch wenn ihr mich fragt.
    In der Bibel stand ja auch schon "hasst euch und verringert euch"... nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 Ralph
  • 09.03.2020, 17:47h
  • Antwort auf #11 von Leon 4
  • Man kann sich streiten, ob hier die gesamte Menschheit gemeint ist oder nur deren nichtjüdische Teile. Wer das Alte Testament aufmerksam liest, wird nicht umhinkommen zu erkennen, dass die jüdische Religion voll ist von Geboten, Völkermord zu begehen. Es entbehrt nicht einer tragischen Ironie, dass es gerade die Juden selbst waren, die schließlich Opfer der wahnsinnigen Idee wurden, alle Menschen auszurotten, die der herrschenden Ideologie verhasst waren. Desto schlimmer ist es, dass sich heute schon wieder Juden finden, die religiösen Hass schüren. Ich gaube allerdings, dass solche Leute zumindest derzeit nur eine Minderheit repräsentieren. Sie zeigen aber: Das, was man in Deutschland Rechtsextremismus nennt, gibt es auch dort, wo man mal hoffen zu dürfen glaubte, dass aus eigener schecklicher Verfolgungserfahrung für Minderheitenhass kein Raum sein würde.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#16 StuteIiAnonym
  • 09.03.2020, 17:49h
  • Der beste Witz des Tages, hagaha.
    Wenn der Rabi wüsste, wie viele Homosexuelle in sein Land leben, dann würde er nicht so dummes Zeug labern.
    Über 50% der Soldaten sind schwul.
    Israel gilt als das tolerante Land der Homosexuellen.
    Hahaha.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 DamienAnonym
  • 09.03.2020, 17:59h
  • da haben beide was nicht richtig verstanden. das virus ist die strafe dafür, dass hassprediger wie diese beiden so unendlich viel leid bei gottes geschöpfen anrichten. würden sie nicht so gegen die kinder gottes hetzen, hätte gott auch nicht das virus geschickt.
  • Antworten » | Direktlink »
#18 Leon 4Anonym
  • 09.03.2020, 18:24h
  • Antwort auf #15 von Ralph
  • Also, zumindest nach dem ersten googeltreffern stand da im folgesatz immer explizit die ungläubigen... Zumindest in der offiziell von der (evangelischen?) Kirche genutzten Übersetzung, scheint da ja auch x Varianten zu geben....

    Yo, des alte Testament ging schon gut ab, deswegen wird doch (afaik!!!) des neue Testament genommen...!?! (nicht sicher ey, Religion/Kirche war nie so meine Welt)....

    Das die beiden dudes türlich deppert sind steht ja net zur Debatte, exakt für solche Menschen hat man ja 2 gesunde Mittelfinger (eh, und jetzt hier bitte niemand abgehen von wegen "Diskriminierung der Holzfäller" oder "Veteranen", ne....)....

    Und dieser Deckmantel "Religion"... Wenn du hassen willst wirst du immer n "Deckmantel" finden der dich berechtigt, shit, des Klischee des republikanischen, bibeltreuen kohlearbeiters aus dem amerikanischen hinterland wird gerade wahrscheinlich richtig überfordert sein welche Begründung heute seinen Rassismus rechtfertigt... Die Bibel? Trump? Die Wirtschaft?.... Whatever, am Ende ist es immer "wir gegen"...

    (nur so weitergeführt, du hast da türlich recht)

    Absurd ist das natürlich in jedem Fall....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#19 Leon 4Anonym
#20 LustigAnonym
#21 Leon 4Anonym
#22 Homonklin_NZAnonym
  • 09.03.2020, 18:45h
  • Hätte ehrlich gesagt auch nicht gedacht, dass die Knilche so lange brauchen würden, um irgend eine völlig hirnrissige Relevanz zwischen Covid-19 und Homosexualität oder Queersein herzustellen. Kann jetzt bedeuten, dass die Wahn-Beschleunigung sich verlangsamt hat, und die Wahn-Elemente sich nicht mehr so fröhlich verbreiten. Eigentlich dachte ich, dieser Folau würde zuerst irgend so einen Stuss daher labern, oder vielleicht der Graham-Knilchensohn.

    Jedenfalls zeigt es, dass die alle eine Macke unterm Pony haben, die sich mit Sandseife gewaschen hat. Vollkommen bescheuert.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 WhateverAnonym
#24 lindener1966Profil
  • 09.03.2020, 19:17hHannover
  • Na klar, die haben Recht!!!! Der Iran ist ja ein Homo-Sumpf. Das musste ja so kommen. Amen.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 dellbronx51069Anonym
#26 Sukram712Anonym
  • 09.03.2020, 20:36h
  • Dann lasst mich bitte in Wuhan Urlaub machen. Das muss ja ne geile Stadt sein und ich liebe Chinesen... XD
  • Antworten » | Direktlink »
#27 SqueezerAnonym
#28 TjaaaAnonym
  • 09.03.2020, 22:54h
  • Die größte Risikogruppe sind ältere Menschen, vor allem Männer. Sehr viele schwule Männer gibt es allerdings nicht in dem Alter, dass sie zur Risikogruppe gehören könnten, weil sehr viele an Aids gestorben sind. Corona also jetzt als Strafe für schwule und lesbische Menschen darzustellen, ist selbst für religiöse Fanatiker selten dämlich, die sollten sich lieber die Hände waschen und sich um sich selbst sorgen...
  • Antworten » | Direktlink »
#29 JohannbAnonym
#30 DramaQueen24Profil
  • 10.03.2020, 02:34hBerlin
  • Na klar! Und für die Ermordung der beiden Kennedys, den 2. Weltkrieg und den 11. September sind auch wir schuld, und zwar nur wir! Keine Geheimdienste, deine Nazis und keine Mafia, nur die bösen, verachtenswerten Schwulen, (Ironie off)
    Stell mir gerade vor, Trump wäre impeached worden, und Pence, der Fundichrist wäre n der Macht.
    Gegen den wäre selbst asshole Trump ein Waisenknabe!
  • Antworten » | Direktlink »
#31 FredibkkAnonym
  • 10.03.2020, 03:52h
  • kleine Anfrage,hier gibts ja auch einige Hostienlutscher...

    hat einer mal für mich die Email Adresse oder Telef.Nummer vom lieben Gott oder seinem
    Leihmuttersprössling...

    würde gerne mal bei den Beiden nachfragen ob da was dran ist......

    Antwort bitte zum 1 Aril erbeten. Danke und Homoluja in alle Ewigkeit...Amen
  • Antworten » | Direktlink »
#32 Miguel53deProfil
  • 10.03.2020, 05:44hOttawa
  • Antwort auf #28 von Tjaaa
  • Entschuldige bitte. Aber der erste Teil Deines Kommentars ist doch arger Unsinn.

    Die größte Risikogruppe sind ältere Menschen, vor allem Männer. Sehr viele schwule Männer gibt es allerdings nicht in dem Alter, dass sie zur Risikogruppe gehören könnten, weil sehr viele an Aids gestorben sind.

    Es sind zwar tatsächlich viele Männer an Aids gestorben. Doch bei Dir hört sich das so an, als seien schwule Männer einer bestimmten Altersgruppe fast völlig ausgerottet worden.

    Ernsthaft?

    Das Thema selbst, also Religionen und ihre Theorien zu Gottesstrafen, ist so abgenudelt, dass es sich kaum lohnt, was dazu zu sagen. Doch wenn schon, dann sollte es doch zumindest Hand und Fuß haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#33 parttimejesusAnonym
  • 10.03.2020, 09:52h
  • na klar. und dass die mama an nem Cervix CA gestorben is, waren auch nur die Schwulen schuld. selten ein Gesicht gesehen, in dem Verdruss und Gram so tiefe Furchen hinterlassen haben wie bei dem Rabbi. und der andere Heini strotzt nur so voll Unsicherheit. typisch verkappte Schwester. insofern : wo sind die echten News ?!
  • Antworten » | Direktlink »
#34 FritzeAnonym
  • 10.03.2020, 10:47h
  • Antwort auf #33 von parttimejesus
  • Werte_r Runterspieler_in,
    selbstverständlich sind das "echte News", solange Religioten in etlichen Gremien vertreten sind, wo sie nicht reingehören, und Sonderechte genießen, die ihnen nicht zustehen, und vom Staat in Milliardenhöhe alimentiert werden, ohne dass sie dafür was leisten, und sie Einfluss nehmen dürfen auf die wetlichen Geschicke von Staaten, was aufhören muss.
    Einstweilen:
    www.kirchenaustritt.de
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#35 Leon 4Anonym
  • 10.03.2020, 11:06h
  • Antwort auf #34 von Fritze
  • In wie weit soll dein "Kirchenaustritt" hier was bewirken?? Der Andrews ist "Pastor" einer rechtskonservativen Internet-Kirche, sowas kann in amiland jeder starten, die ham doch nichts mit den offiziellen Kirchen zu tun...?

    Letztendlich hat hier irgend n redneck ausm bible belt sich irgendwann mal online registrieren lassen und lässt jetzt seinen dünnpfiff ab... In wie weit man das jetzt als "news" wiedergibt bzw dem Herren Relevanz zuspricht kann zumindest diskutiert werden....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#36 Ralph
  • 10.03.2020, 11:13h
  • Antwort auf #18 von Leon 4
  • Ich hab hier in händischer Reichweite die Luther-Übersetzung stehen und schlage für gewöhnlich dort nach. Richtig ist jedenfalls, dass es sich beim Propheten Zephanja um einen lupenreinen Rassisten handelt, der in widerlichster Weise gegen alles hetzt, was nicht jüdisch ist. Schon das Tragen eines "fremdländischen Gewandes" genügt ihm zur Rechtfertigung eines Mordes (I 8).
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#37 Ralph
  • 10.03.2020, 11:22h
  • Antwort auf #32 von Miguel53de
  • Also ich war zur AIDS-Hoch-Zeit in den 80ern Anfang und Mitte Zwanzig. Anders als gerne wohligen Schauer erregend erzählt wird, ist von uns damals kaum jemand positiv gewesen, gar an AIDS erkrankt und gestorben. Ich kenne zwar heute Menschen, denen seinerzeit mehr oder weniger ihr ganzer Freundeskreis weggestorben ist, aber das war keineswegs die Regel, erst recht nicht abseits der großen Zentren. Vom Aussterben einer ganzen Generation kann daher nicht die Rede sein, auch wenn die Anti-Schwulen-Postille "Der Spiegel" in den frühen 80ern zum Ende des 20. Jh.s gleichsam die Endlösung der Schwulenfrage prophezeit hatte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#38 Alexander_VIProfil
  • 10.03.2020, 11:34hMünchen
  • Ach was solls. Die beiden wollen sich nur ins Gespräch bringen, da bisher keiner die beiden kannte. Es war schon stetig der Brauch Minderheiten für irgendwelche Katastrophen verantwortlich zu machen. Heute sind es die LGBTI Menschen, einst hatte man die Juden für Pest und Cholera verantwortlich gemacht oder weise Frauen für Unwetter. Dummerweise gibt es einfälltige Menschen weltweit, die drauf anspringen und die LGBTI auch tätlich angreifen.
  • Antworten » | Direktlink »
#39 Erika 56Anonym
  • 10.03.2020, 12:55h
  • Dieser doofe Amerikaner und der Jüdische Rabbi sind in ihrer Anschauung noch immer im 16.en Jahrhundert. man müsste sie in die Gehirnwäscheschule ins 21.e Jahrhundert schicken. man kann ja alles anderen die Schuld geben, aber es wird nie die eigene Schuld bekanntgegeben. über diese beiden musste ich mich fast zu Tode lachen über ihren totalen Geistesschwachsinn.
  • Antworten » | Direktlink »
#40 BaerchenProfil
  • 10.03.2020, 13:28hzuhause
  • Vor Lachen könnte man sich in die Ecke werfen. Schon als die ersten Meldungen über dieses Virus kamen fragte ich mich wie lange es wohl dauert bis ein paar dieser Kasperköppe behaupten es sei die Schuld von LGBTI und andere sogenannten Sünder... an all jene Hassprediger... ihr habt doch alle einen an der Murmel... Euer mystisches Geistwesen verkörpert doch angeblich die Liebe, oder?!? und Ihr habt nichts besseres zu tun als alles ins Gegenteil umzukehren... nichts als Hass kommt von Euch... schämt Euch!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#41 SchmunzelmonsterAnonym
#42 Homonklin_NZAnonym
  • 10.03.2020, 15:49h
  • Antwort auf #40 von Baerchen
  • Yapp, vor allem spielen die sich als die größten Kritiker des vollumfänglichen Schöpfungswerks dieser Fantasiefigur auf. Der hätte, wenn es den je gegeben hätte,doch längst den Schöpflöffel in die Ecke geschmissen und denen gesagt, sie sollen ihren Scheiß doch alleine machen.

    Und genau das machen sie ja. Zupfen und zerren und legen sich ihren Mythos zurecht, wie sie ihn gern hätten. Genausogut könnten wir Queers dafür verantwortlich sein, dass die Telefongebühren angehoben wurden, oder Engpässe bei der Oblaten-Lieferung entstehen, und sich in Weihwasserbecken Colibakterien herum treiben.
    Es ist nie was Positives dabei.
    Wir könnten doch auch mal dafür verantwortlich gemacht werden, dass der Zug heute pünktlich kam ... aber neiiiin... erst haben wir Australien angezündet, dann den Tornado ausgelöst, und jetzt irgendwelche komischen Viecher auf einem Markt in Wuhan böse verführt.

    Fazit :
    Wahn ist irre irre. Besonders religiöser Wahn.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »
#43 moonlightAnonym
  • 12.03.2020, 18:39h
  • Es ist doch jedem hier klar, dass LGBTI´s nicht am Coronavirus Schuld sind.

    Was es braucht, ist Aufklärung über Gesundheit und nicht kolportierte Sprüche von Dunkelmännern.

    Das Virus beeinflusst gerade das gesellschaftliche Leben deutlich und es ist für mich unverständlich, warum hier bislang nichts berichtet wird über die Folgen des Virus für CSD-Verantaltungen, für Clubs und Veranstaltungen der LGBTI-Community. Gerade die LGBT-Community, die ja durch die HIV-Welle weit mehr Erfahrungen im Umgang mit Virenbedrohung hat, könnte diese Erfahrungen (auch mit der Angst vor dem Unbekannten) für die Gesellschaft einbringen.

    Sicher werden einige Menschen durch diese diesmal allgemeine und nicht vergleichbare Virenwelle retraumatisiert, aber auch darüber sollte gesprochen werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#44 RainAnonym
  • 27.03.2020, 01:07h
  • Manche Menschen sollten sich ein Gehirn kaufen...

    Wie dumm kann man eigentlich sein?
  • Antworten » | Direktlink »
#45 thomas777Anonym
  • 30.05.2020, 01:23h
  • es gibt auf der anderen Hand millionen geistliche im Judentum und im christentum und sogar im Islam, die nix gegen uns schwule haben.

    deshalb mit Vorsicht zu geniessen. Freunde von mir waren in Israel und lernten geistliche kennen, die Homosexualität tolerieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#46 Homonklin_NZAnonym
  • 30.05.2020, 11:50h
  • Der Imam sagte doch auch schon einen delikaten Brunz dazu, oder nicht spezifisch genug? Dieser Iraker. Dann könnte man noch die andere, die mit ihrer Analwurmthese heranholen ranholen...
    Womit das alles sehr starke Ähnlichkeiten hat, sind nicht nur Wahn-Erkrankungen, sondern auch Verschwörungstheorien. Und diese treten auch bei Menschen mit Neigung zu Paranoia und wahn häufiger auf.

    Der eine Knilch meint dann, es sei "Gottes Liebe", wenn Gesellschaften zerstört werden, und der andere nimmt Handlungen gegen die Natur von Jemand an,. der Natur gemäß empfindet - nebenbei rallt er aufgrund seiner religiot bestellten Begrenzung nicht, dass die Natur ihn und letztlich auch seinen Wahn bzw. Götterglauben erst bedingt.

    Diese geistige Limitation ermöglicht es denen eben auch nicht, das Ganze von einer logischen Kette an Hinterfragungen aufzudröseln und zu erkennen, wo sie was verkehrt sehen.

    Man möchte was von der Apotheke empfehlen, aber bei denen nützt weder Pferdesalbe noch ein Reality-Check, die müssten ganz einfach etliche Besuche bei Psychiatern und Psychologen absolvieren. Oder so ein gelbes Stirnband mit 3 schwarzen Punkten tragen, damit man das von Weitem erkennt, Vorsicht, mental begrenzt.

    Mindesd dran, wenn einem übel wird, wo das Wort "Religion" bloß erwähnt wird. Inzwischen löst das fast Brechreiz aus! .
  • Antworten » | Direktlink »
#47 Ja lol eyAnonym
  • 24.06.2020, 12:00h
  • Gegen die Natur wäre es doch nur wenn man seinem Gefühl nicht nachgeht oder sehe ich das Falsch ?
    Gott will sie für ihr Hackfressen bestrafen und ich wette die zwei sind auch keine Unschuldslämmer
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel