Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35682
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Rabbi und Pastor geben LGBTI die Schuld am Coronavirus


#31 FredibkkAnonym
  • 10.03.2020, 03:52h
  • kleine Anfrage,hier gibts ja auch einige Hostienlutscher...

    hat einer mal für mich die Email Adresse oder Telef.Nummer vom lieben Gott oder seinem
    Leihmuttersprössling...

    würde gerne mal bei den Beiden nachfragen ob da was dran ist......

    Antwort bitte zum 1 Aril erbeten. Danke und Homoluja in alle Ewigkeit...Amen
  • Antworten » | Direktlink »
#32 Miguel53deProfil
  • 10.03.2020, 05:44hOttawa
  • Antwort auf #28 von Tjaaa
  • Entschuldige bitte. Aber der erste Teil Deines Kommentars ist doch arger Unsinn.

    Die größte Risikogruppe sind ältere Menschen, vor allem Männer. Sehr viele schwule Männer gibt es allerdings nicht in dem Alter, dass sie zur Risikogruppe gehören könnten, weil sehr viele an Aids gestorben sind.

    Es sind zwar tatsächlich viele Männer an Aids gestorben. Doch bei Dir hört sich das so an, als seien schwule Männer einer bestimmten Altersgruppe fast völlig ausgerottet worden.

    Ernsthaft?

    Das Thema selbst, also Religionen und ihre Theorien zu Gottesstrafen, ist so abgenudelt, dass es sich kaum lohnt, was dazu zu sagen. Doch wenn schon, dann sollte es doch zumindest Hand und Fuß haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#33 parttimejesusAnonym
  • 10.03.2020, 09:52h
  • na klar. und dass die mama an nem Cervix CA gestorben is, waren auch nur die Schwulen schuld. selten ein Gesicht gesehen, in dem Verdruss und Gram so tiefe Furchen hinterlassen haben wie bei dem Rabbi. und der andere Heini strotzt nur so voll Unsicherheit. typisch verkappte Schwester. insofern : wo sind die echten News ?!
  • Antworten » | Direktlink »
#34 FritzeAnonym
  • 10.03.2020, 10:47h
  • Antwort auf #33 von parttimejesus
  • Werte_r Runterspieler_in,
    selbstverständlich sind das "echte News", solange Religioten in etlichen Gremien vertreten sind, wo sie nicht reingehören, und Sonderechte genießen, die ihnen nicht zustehen, und vom Staat in Milliardenhöhe alimentiert werden, ohne dass sie dafür was leisten, und sie Einfluss nehmen dürfen auf die wetlichen Geschicke von Staaten, was aufhören muss.
    Einstweilen:
    www.kirchenaustritt.de
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#35 Leon 4Anonym
  • 10.03.2020, 11:06h
  • Antwort auf #34 von Fritze
  • In wie weit soll dein "Kirchenaustritt" hier was bewirken?? Der Andrews ist "Pastor" einer rechtskonservativen Internet-Kirche, sowas kann in amiland jeder starten, die ham doch nichts mit den offiziellen Kirchen zu tun...?

    Letztendlich hat hier irgend n redneck ausm bible belt sich irgendwann mal online registrieren lassen und lässt jetzt seinen dünnpfiff ab... In wie weit man das jetzt als "news" wiedergibt bzw dem Herren Relevanz zuspricht kann zumindest diskutiert werden....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#36 Taemin
  • 10.03.2020, 11:13h
  • Antwort auf #18 von Leon 4
  • Ich hab hier in händischer Reichweite die Luther-Übersetzung stehen und schlage für gewöhnlich dort nach. Richtig ist jedenfalls, dass es sich beim Propheten Zephanja um einen lupenreinen Rassisten handelt, der in widerlichster Weise gegen alles hetzt, was nicht jüdisch ist. Schon das Tragen eines "fremdländischen Gewandes" genügt ihm zur Rechtfertigung eines Mordes (I 8).
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#37 Taemin
  • 10.03.2020, 11:22h
  • Antwort auf #32 von Miguel53de
  • Also ich war zur AIDS-Hoch-Zeit in den 80ern Anfang und Mitte Zwanzig. Anders als gerne wohligen Schauer erregend erzählt wird, ist von uns damals kaum jemand positiv gewesen, gar an AIDS erkrankt und gestorben. Ich kenne zwar heute Menschen, denen seinerzeit mehr oder weniger ihr ganzer Freundeskreis weggestorben ist, aber das war keineswegs die Regel, erst recht nicht abseits der großen Zentren. Vom Aussterben einer ganzen Generation kann daher nicht die Rede sein, auch wenn die Anti-Schwulen-Postille "Der Spiegel" in den frühen 80ern zum Ende des 20. Jh.s gleichsam die Endlösung der Schwulenfrage prophezeit hatte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#38 Alexander_VIProfil
  • 10.03.2020, 11:34hMünchen
  • Ach was solls. Die beiden wollen sich nur ins Gespräch bringen, da bisher keiner die beiden kannte. Es war schon stetig der Brauch Minderheiten für irgendwelche Katastrophen verantwortlich zu machen. Heute sind es die LGBTI Menschen, einst hatte man die Juden für Pest und Cholera verantwortlich gemacht oder weise Frauen für Unwetter. Dummerweise gibt es einfälltige Menschen weltweit, die drauf anspringen und die LGBTI auch tätlich angreifen.
  • Antworten » | Direktlink »
#39 Erika 56Anonym
  • 10.03.2020, 12:55h
  • Dieser doofe Amerikaner und der Jüdische Rabbi sind in ihrer Anschauung noch immer im 16.en Jahrhundert. man müsste sie in die Gehirnwäscheschule ins 21.e Jahrhundert schicken. man kann ja alles anderen die Schuld geben, aber es wird nie die eigene Schuld bekanntgegeben. über diese beiden musste ich mich fast zu Tode lachen über ihren totalen Geistesschwachsinn.
  • Antworten » | Direktlink »
#40 BaerchenProfil
  • 10.03.2020, 13:28hzuhause
  • Vor Lachen könnte man sich in die Ecke werfen. Schon als die ersten Meldungen über dieses Virus kamen fragte ich mich wie lange es wohl dauert bis ein paar dieser Kasperköppe behaupten es sei die Schuld von LGBTI und andere sogenannten Sünder... an all jene Hassprediger... ihr habt doch alle einen an der Murmel... Euer mystisches Geistwesen verkörpert doch angeblich die Liebe, oder?!? und Ihr habt nichts besseres zu tun als alles ins Gegenteil umzukehren... nichts als Hass kommt von Euch... schämt Euch!!!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel