Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
Home > Liveblog

Einzeleintrag aus:
Die "Siegessäule" ist gerettet



16.05, 11:52h

SPDqueer: Schaltet Anzeigen in queeren Medien!


Der Bundesvorstand der SPDqueer will in diesem Jahr einen Großteil seines diesjährigen CSD-Budgets nicht in Giveaways oder CSD-Trucks stecken, sondern stattdessen Anzeigen in queeren Medien schalten. Andere werden aufgefordert, diesem Beispiel zu folgen.

"Die Corona-Pandemie bedroht nicht nur traditionelle Medien, sondern setzt auch LSBTIQ*-Medien massiv zu", heißt es in dem Positionspapier "Mehr Community wagen", mit dem die SPDqueer auf die Coronakrise reagiert. "Hier wird nicht nur auf Aktivitäten und Veranstaltungen für queere Menschen aufmerksam gemacht, sondern auch über Probleme berichtet, lange bevor traditionelle Medien sie – wenn überhaupt aufgreifen."

"Queerer Journalismus leistet wichtige Aufklärungs- und Menschenrechtsarbeit. Sein Verlust wäre ein schwerer Schlag für die Emanzipationsbewegung von LSBTIQ*", so die queeren Sozialdemokrat*innen. Hier sei nicht nur die Politik mit Rettungsschirmen gefragt, sondern auch Unternehmen, die sich beim CSD engagierten. "Wir rufen sie dazu auf, die Budgets ihrer CSD-Kampagnen für Anzeigen in queeren Medien zu nutzen. Die SPDqueer wird hier mit gutem Beispiel voran gehen."

In ihrem Papier fordern die queeren Sozialdemokrat*innen außerdem u.a. öffentliche Fördermittel für queere Vereine und Zentren, die Absicherung von LGBTI-Künstler*innen und Kulturschaffendem, einen Milieuschutz für queere Szenequartiere sowie Unterstützungsangebote für Sexarbeiter*innen. "Es droht ein nie dagewesener Kahlschlag der queeren Infrastruktur, der unbedingt verhindert werden muss", so die SPDqueer. "Diese Strukturen sind kein Selbstzweck, sondern ein solidarisches Netzwerk, das über Jahrzehnte gewachsen ist und LSBTIQ* Schutz und Unterstützung gewährt."



» alle Einträge (neue zuerst) | » alle Einträge (chronologisch)