Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35745

RTL-Show

Ausgetanzt: Loiza Lamers scheidet bei "Let's Dance" aus

Das trans Model aus den Niederlanden wurde am Freitagabend von den Zuschauer*innen aus der Show gewählt. Die 25-Jährige hatte 2015 die achte Staffel von "Holland's Next Top Model" gewonnen.


Loiza Lamers wollte zeigen, dass sie nicht nur modeln kann, sondern auch das Tanzen beherrscht (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Das niederländische Model Loiza Lamers ist in der vierten Folge der RTL-Tanzshow "Let's Dance" ausgeschieden. Am Freitagabend wurde die einzige trans Kandidatin von den Zuschauern aus der Show gewählt.

Mit ihrem Tanzpartner Andrzej Cibis tanzte die 25-Jährige eine Rumba, doch die Jury kritisierte nach dem Auftritt fehlende Stabilität und eine gehetzte Abfolge der Figuren. Sie bekam nicht ausreichend Punkte. "Es war eine sehr schwierige Woche für mich", sagte die Niederländerin nach der Tanz-Performance über die Proben im Gespräch mit Moderatorin Victoria Swarovski.


Loiza Lamers (re.) mit Tanzpartner Andrzej Cibis am Freitag in der Liveshow (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Die "Let's Dance"-Liveshow fand unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen wegen des grassierenden Coronavirus statt. Deswegen musste die Sendung komplett ohne Publikum, die Promi-Lounge und Gruppen-Tänze stattfinden.

- Werbung - Video - Abheben und Frankreich und die Welt entdecken

Lamers war erste trans "Topmodel"-Siegerin weltweit

Loiza Lamers war 2015 als Siegerin der achten Staffel von "Holland's Next Top Model" bekannt geworden (queer.de berichtete). Die gelernte Frisörin war die erste trans Frau weltweit, die eine Ausgabe des von Dutzenden TV-Sendern produzierten "Topmodel"-Franchise gewinnen konnte. Zwar beteiligten sich auch bei Heidi Klums ProSieben-Sendung "Germany's Next Topmodel" mehrfach trans Frauen, konnten aber nie den Sieg holen.

In den Niederlanden hat Lamers bereits durch die Teilnahme an mehreren Realityformaten ihre Bekanntheit in den letzten Jahren gesteigert. So belegte sie 2018 in der auf RTL5 ausgestrahlten Abenteuershow "Expeditie Robinson" den sechsten Platz von 16 Kandidat*innen (in Deutschland lief die in Schweden entwickelte Show unter den Titeln "Expedition Robinson" und "Survivor"). Zuletzt war Lamers im vergangenen Jahr als Jurorin der zwölften Staffel von "Hollands Next Top Model" im Fernsehen zu sehen.

2017 wurde Lamers von PETA engagiert. Die Tierschutzorganisation warb mit ihr und "Men's Health"-Titelstar Benjamin Melzer erstmalig mit trans Models für Bekleidung ohne Pelz – "Transform your wardrobe: Don't wear fur", stand in Regenbogenfarben über einem Schwarz-Weiß-Bild der beiden Models (queer.de berichtete). (cw/dpa)



#1 DistanzAnonym
  • 21.03.2020, 10:57h
  • Man soll zu Menschen mit denen man nicht zusammenwohnt reichlich Abstand halten und die tanzen da teils eng umschlungen rum.
    Natürlich sollen auch weiterhin im Fernsehen Shows stattfinden, für manche ist das derzeit noch ein Stück Normalität. Aber solche Sendungen mit Tuchfühlung sollte man schleunigst absetzen.
    Was ist das denn für eine Botschaft? Viele dürfen nicht mehr arbeiten um zu engen Kontakt zu vermeiden, aber RTL stellt sich dem entgegen?
    Naja, es dürfen bei uns in der Stadt auch Friseure noch aufhaben, aber Optiker zum Beispiel nicht. Wenn also die Brille kaputt geht und man nichts sehen kann, ist das weniger schlimm als wenn die Frisur nicht sitzt :-/
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TheDadProfil
  • 27.03.2020, 11:44hHannover
  • Antwort auf #1 von Distanz
  • ""Man soll zu Menschen mit denen man nicht zusammenwohnt reichlich Abstand halten und die tanzen da teils eng umschlungen rum.""..

    Alles was man derzeit im TV noch sehen kann, vor allem wo großes Publikum vor Ort ist, ist schon vor Wochen aufgezeichnet..

    Zum Beispiel auch "The Voice Kids"..
    Es ist damit zu rechnen das die Live-Shows von Halb-Finele und Finale erst einmal ausfallen..
  • Antworten » | Direktlink »