Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?35877

Heimquarantäne

Zehn queere Stars, denen ihr jetzt folgen solltet

Die ganze Zeit zu Hause zu sitzen, ist nicht unterhaltsam. Kann es aber sein. Denn Schriftsteller*innen, Musiker*innen und Dragqueens füllen Facebook & Co. in Zeiten von Corona mit ganz besonderen Inhalten.


Die Follower*innen-Zahlen von Leslie Jordan haben sich seit der Corona-Krise fast verdoppelt (Bild: Fox)

Leslie Jordan

Was macht man, wenn man 1,50 Meter groß ist, sehr schwul und ein künstlerisches Talent hat? Man wird sehr lustig. Beweisstück Nummer eins: Leslie Jordan. Der Autor und Schauspieler ist 64 Jahre alt und vor allem als Beverly Leslie berühmt, eine Nebenrolle in der Comedy-Serie "Will & Grace", sowie für diverse Rollen in "American Horror Story". In den USA geht er außerdem regelmäßig mit eigenen, autobiografischen Comedy-Shows auf Tournee. Wenn er kann. Gerade geht das nicht, weil Leslie – wie viele andere Menschen – allein zu Hause sitzt. Und liegt. Und steht. Kein Problem, schließlich gibt es Instagram. Dort liefert Leslie seit zwei Wochen die lustigsten Heimvideos zur Selbst-Quarantäne, in denen er sich in ein, zwei Minuten langen Monologen Gedanken zur Lage der Welt macht. Weil das hochgradig selbstironisch und zum Brüllen ist, haben sich seine Follower-Zahlen seit Corona fast verdoppelt. Gut so.


Elizabeth Gilbert

Gilbert ist in Deutschland nicht ganz so berühmt wie im Rest der Welt. Was extrem schade ist, denn das deutsche Publikum verpasst eine wunderbare, sehr queere Schriftstellerin, die gerade allein zu Hause in New Jersey, einem der Epizentren von Corona in den USA, sitzt und dabei fröhlich und unterhaltsam ist. Im Mai erscheint in Deutschland ihr nächster Roman, "City of Girls", ein feministisches Meisterwerk über eine junge Frau im New York der Vierzigerjahre, die laut Gilbert "herumvögelt, aber am Ende der Geschichte dafür nicht bestraft wird". Dass sie dabei auch mal mit Frauen in einem Bett landet, versteht sich von selbst. Eigentlich wäre Gilbert mit dem Buch jetzt auf Lesereise um den Globus unterwegs. Das geht nicht, also macht sie, was sie von zu Hause aus kann: Sie lässt andere aus "City of Girls" vorlesen. Broadway-Stars, die selber daheim sitzen, weil die New Yorker Theater geschlossen haben. Allerdings müssen die, um mitmachen zu können, einen Tony (den wichtigsten Theaterpreis der USA) gewonnen haben. Es ist also eine relativ exklusive Gruppe, die da liest. Damit das nicht so bleibt, hat Gilbert alle ihre Fans eingeladen, Szenen aus dem Buch in ihrem Wohnzimmer nachzuspielen und die Autorin in den Videos zu markieren. Mitmachen!

Dear Ones: Today is the day that my novel CITY OF GIRLS is released in paperback! And because we could not have a book…

Gepostet von Elizabeth Gilbert am Dienstag, 7. April 2020
Facebook / Elizabeth Gilbert


Markus Grimm


Normalität ist etwas Feines. Besonders, wenn sie so selbstverständlich und liebevoll daherkommt wie bei Markus Grimm und mit guten Kochtipps garniert ist. Seit Grimm als "Popstars"-Gewinner und Mitglied von Nu Pagadi berühmt geworden ist, hat sich einiges getan: Er hat seinen Mann geheiratet, ist mit großer Leidenschaft Märchenonkel, sowohl beruflich wie privat, und Mutti einer großen vierbeinigen "Fellfamilie". Während Corona draußen wütet, macht Grimm seinen Garten mopssicher, veröffentlicht die niedlichsten Tierbilder des gesamten Internets und geht alle paar Abende live auf Facebook seiner anderen großen Leidenschaft nach: Kochen. Ist lecker, alles. Kann sich das bitte ein deutscher Senderchef angucken und Grimm seine eigene Familien- und Kochshow geben? Danke!

Okay… weiter gehts: ?Grimms Küche! Roastbeef von der Salzplanke? Ich nehme euch wieder mit in unsere Küche und bastel was leckeres. ? ? ?

Gepostet von Markus Grimm am Sonntag, 5. April 2020
Facebook / Markus Grimm


Patrick Stewart

Ian McKellens bester Freund, Sir Patrick Stewart, hat mehrfach bekannt gegeben, dass es ihn nicht stört, wenn er wegen seiner Freundschaft mit dem schwulen Superstar selbst für schwul gehalten wird: "Es wäre mir eine Ehre, Ians Partner zu sein. Wenn Menschen das glauben, soll mir das recht sein." In der Corona-Krise hat sich der englische "Star Trek"-Star nun sein eigenes kleines Projekt gesucht, das die Fans eines anderen, queeren Superstars in Entzücken versetzen dürfte. Unter dem Hashtag #ASonnetADay trägt Stewart seinen 1,5 Millionen Facebook-Fans jeden Tag eines von Shakespeares Sonnetten vor. Unter ihnen auch die Liebesgedichte an einen jungen Earl. Hach. Schön!


Margot Schlönzke

Frau Schlönzke ist unermüdlich und bewegt die Bewegung. Proteste gegen Heidis Drag-Show, das Brandenburger Tor in Regenbogenfarben nach dem Attentat in Orlando und Shows, Shows, Shows. Neben ihrer reizenden Kochshow, die weiterhin stattfindet, macht Berlins umtriebigster Drag-Star während der Corona-Krise auf Facebook jeden Samstag "Angesagt – Die Quarantäne Show aus einem leeren Theater und ohne Publikum, aber mit tollen Gästen. Dass sieht ein bisschen so aus wie die Anfänge des Privatfernsehens, ist aber hochgradig unterhaltsam, witzig und vertreibt einem gnadenlos die Zeit. Ansehen!


Madonna

Mutti ist ja generell und schon länger nicht so ganz von dieser Welt. Soviel dürfte bekannt sein. Was Madonna aber während der Corona-Krise aus ihrem Anwesen in die Welt entlässt, hat nochmal eine ganz neue Qualität. Wenn millionenschwere Promis die "Wir haben genau die gleichen Probleme wie alle"-Nummer abziehen, ist das schon arg peinlich. Wenn der größte weibliche Popstar der Erde in einem enormen, mit Rosenblättern bestreuten Schaumbad bei Kerzenschein darüber philosophiert, dass "Corona etwas ist, das uns alle gleich macht", sitzt mensch mit offenem Mund davor und kann es nicht glauben. Erst grinst man nur, ob dieser riesigen Absurdität, dann guckt man mal, was es noch so gibt und lacht nach spätestens zehn Minuten schallend über so viel Weltabgewandtheit. Das meint sie doch alles nicht ernst, oder?

« Quarantine diaries #4 #covid_19 #quarantine #staysafe #becreative #leemorgan » -Madonna

Gepostet von Madonna am Montag, 23. März 2020
Facebook / Madonna


Armistead Maupin

Ein Traum wird wahr: Armistead Maupin liest in Zeiten von Corona seinen Fans jeden Abend eine Gute-Nacht-Geschichte vor. Live auf Facebook, aus seinem eigenen Wohnzimmer in London. Der "Stadtgeschichten"-Autor gibt dabei auch das erste Kapitel des Buches, an dem er gerade arbeitet, zum Besten: "Mona of the Manor". Das wird, glaubt man dem Titel, der zehnte Teil seiner weltberühmten Buchreihe. Und da Maupin nicht jünger wird, ist es vielleicht die beste Gelegenheit, ihn lesen zu hören. Was er außerdem ganz wunderbar kann. Gute Nacht, garantiert.

Armistead reads the first chapter of his forthcoming novel.

Gepostet von Armistead Maupin am Freitag, 3. April 2020
Facebook / Armistead Maupin


Robbie Williams

Herr Williams musste einige Wochen in Quaratäne, wegen eines Corona-Verdachts. Und produzierte von dort aus das, was passiert, wenn man ihn sich selbst überlässt: lustigen Wahnsinn. Er sang nur im Schlüpfer "Vogue", rappte, erzählte Geschichten und war generell bereit, sein Publikum zu bespaßen, so gut es ging. Und es ging sehr, sehr gut. Wieder zu Hause, macht er mit seiner reizenden Ehefrau gleich mal weiter und parodiert den derzeit berühmtesten, schwulsten und gemeinsten Tiger-Dompteur aller Zeiten. Schöner und niedlicher als auf Netflix ist das in jedem Fall. Und besser wird es nicht.

Corona-oke episode 17 – After a weekend without, Robbie Williams delighted us again with Corona-oke last night, even…

Gepostet von Robbie Williams ? The Unforgettable Concert am Dienstag, 7. April 2020
Facebook / RW.live.in.concert


Gloria Viagra

Eine der angenehmen Nebenwirkungen von Corona: Gloria Viagras "Thekenschlampe TV" feiert ein willkommenes Comeback. Deutschlands größte Dragqueen hatte das Format vor ein paar Jahren mit Einzelgästen aus der Taufe gehoben, versammelt aber für die erste Corona-Ausgabe gleich einen Sack voll großer Namen. Unter anderem Gayle Tufts, Conchita Wurst und Berlins Kultursenator Klaus Lederer diskutieren mit Viagra über das Leben, die Politik und den Zustand der Welt in Zeiten von Corona. Und das ist, da loben wir jetzt einfach mal richtig, spannender, interessanter, witziger und stellenweise deutlich politischer als die letzten Ausgaben der Kolleginnen Will und Maischberger. Viagra hat in der Runde ein sicheres Händchen für Gesprächsführung, Themenfindung und Lacher an der richtigen Stelle. Das hier macht sie bitte auch nach Corona weiter!


Miley Cyrus

Wenn mensch Miley Cyrus ist, hat frau es leicht, sich große Namen für eine Internet-Talkshow, die wegen Corona mal kurz aus dem Boden gestampft wird, einzuladen. Elton John, Kerry Washington, Selena Gomez und so. In einer Folge, wohlgemerkt. Die reden mit Cyrus über Göttin und die Welt, singen, tanzen und sehen mit einer Computercamera aufgenommen auch nicht besser aus als wir. Alles hochgradig unterhaltsam und ein bisschen durchgeknallt. Das lohnt sich.



Das Beste von Robbie Williams

Das erste neue Album des britischen Superstars nach zwei Jahren: "In And Out Of Consciousness: Greatest Hits 1990-2010"
Robbie Williams will ein homosexuelles Baby

Der britische Popstar wünscht sich mit seiner neuen Ehefrau ein schwules oder lesbisches Kind.
#1 ahmadAnonym
  • 11.04.2020, 08:54h
  • die meisten von denen sind keine queeren Stars

    Madonna + Miley Cyrus nutzten lesbisch-image um Tonträger zu verkaufen
    Robbie Williams hat mal gespasst er sei schwul. Patrick Stewart ist ein Star, der uns unterstützt und sich schon sehr stark gemacht hatte für Öffnung der Ehe
  • Antworten » | Direktlink »