Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35910
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Polen: Parlament unterstützt Verbot von Sexualerziehung in erster Lesung


#12 saltgay_nlProfil
  • 16.04.2020, 22:06hZutphen
  • Ja, das Christliche. Was will uns "Christ" eigentlich sagen? Nein, anders gefragt: "Was will uns dieser selbsternannte Inquisitor vorschreiben? "

    In solchen Fällen verschreibe ich ganz gern Haldol. Wir sind hier nicht in der Morgengruppe in der Psychiatrie, wo jeder seine Vorstellungen auskotzt und erwartet, dass andere dem eifrig zustimmen. Das ist ein Kennzeichen für eine neurotische Persönlichkeitsstörung. Die liegt aber auch bei den Katsche-Zwillingen vor. Leider sind nicht Beide im Flugzeug gewesen, sonst hätte Polen eine andere Entwicklung genommen.

    Aber da "Christ" ja nun so großzügig mit Schuldzuweisungen ist, muss sich auch der Westen fragen, in wie weit er Mitschuld an dieser klerikalfaschistischen Entwicklung trägt. Natürlich hat der Westen alles dazu getan, dass die ehemalige VR Polen sich zu einem antikommunistischen Vasallen entwickelte. Die Wahl der polnischen Flugente Johannes Paul Nr. 2 war ein politischer Akt der Kardinäle. Denn seit langem gärte es in Polen und die katholische Kirche tat immer alles, was möglich ist um den Kommunismus zu beseitigen. Gleichzeitig kam man aus der Klemme eventuell einen Befreiungstheologen das Amt Petri antragen zu müssen.

    Ab 1982 ging es richtig rund und der Westen hat nichts ausgelassen um die VR Polen zu destabilisieren. Wohlwissend, dass der Papst im Hintergrund sich auch gern zum König von Polen hätte krönen lassen. Polen wurde stets als die Nation der billigen Arbeitskräfte gesehen, schon bevor die Grenzen geöffnet wurden. Da besserten polnische Hochschullehrer ihr Gehalt mit Gartenarbeit im freien Westen während der Semesterferien auf.

    Es wäre ein leichtes dieses klerikalfaschistische System zum Einsturz zu bringen seitens der EU. Das ist aber unerwünscht. Wer sich die Arbeits- und Lebensbedingungen polnische Leiharbeiter in unserer Grenzregion anschaut, der weiß, was Karl Marx mit Ausbeutung meinte. Ich erinnere mich noch an die Geschichten über die Lage der polnischen Landarbeiter in der Provinz Poznàn, die meine Urgroßmutter empört erzählte und auch deshalb vor 120 Jahren in die SPD eintrat.

    Auch beschleicht einen am Ende der Verdacht, dass Polen ein Übungsfeld für die zukünftige CDU/CSU/FDP/SPD/AfD-Koalition sein könnte.
    Im rechtsextremen Untergrund, der Werteunion und wie diese Konventikel alle heißen mögen, begrüßt man heimlich das Vorgehen der Pis.
    Das 4. Reich ist nahe - die Folgepandemie auch.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel