Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35989
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Marokko: Community nach Massen-Outing in Sorge


#37 ursus
  • 01.05.2020, 03:26h
  • Antwort auf #35 von stromboli
  • "Wir kommen an der tatsache nicht herum, es da mit einer transperon zu tun zu haben."

    Ich kann nicht erkennen, dass das irgendjemand geleugnet hat.

    "Und es stellt sich die frage, was ihren hass auf schwule männer ausmacht."

    Genau. Und ich lese da eben nicht, dass Moussa sich z. B. darüber echauffiert, dass alte weiße Cis-Schwule sich ihrer Privilegien nicht bewusst oder ihr nicht gender-fluid genug seien, sondern:

    "We shouldnt recognize homosexuality. We are an Islamic country."

    Ist das etwa nicht deutlich genug? Ich verstehe immer noch nicht, wie man das zum Anlass nehmen kann, gegen queerfeministische Aussagen (oder was man diffus als solche suggeriert) anzustürmen.

    Was genau verbindet Moussa und den Queer-Feminismus? Diese Frage, nun mehrfach gestellt, bleibt leider weiterhin unbeantwortet. Da wird eine Verbindung suggeriert, sie wird aber einfach nicht belegt.

    Vielleicht, weil die Fakten es offensichtlich nicht hergeben?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #35 springen »

» zurück zum Artikel